Willkommen bei den Burgfestspielen Mayen!

Wir bedanken uns bei unseren Gästen dieses Sommers für eine wunderbare Saison 2019 und freuen uns über einen weiteren Besucherrekord.

Im November startet nun der Vorverkauf für die Spielzeit 2020. Hier auf unserer Homepage finden Sie im Bereich Downloads bereits unsere neue Broschüre mit dem  Programm 2020.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Burgfestspielteam

Online Ticketverkauf startet in Kürze!

Sichern Sie sich bald die besten Plätze.

Bald können Sie Ihre Tickets für die Burgfestspiele 2020 online buchen!

Vorschau 2020

Aktuelles

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Veröffentlicht am 13.11.19

Daniel Ris kündigt das Ende seiner Zeit in Mayen an
Intendant begleitet die Burgfestspiele noch bis 2021
Bereits zum dritten Mal durfte sich Intendant Daniel Ris und sein Team, gemeinsam mit Oberbürgermeister Wolfgang Treis, über Besucherzahlen freuen, die es so in der Geschichte der Burgfestspiele noch nicht gegeben hat. 37.728 Zuschauerinnen und Zuschauer wollten die insgesamt 127 Vorstellungen der Saison 2019 sehen und unter Berücksichtigung des Gastspiels in Cochem waren es sogar über 38.000. Ein wahrlich phantastisches Ergebnis.
Doch ganz nach dem Motto „Man soll gehen, wenn es am schönsten ist“ hat sich Intendant Daniel Ris dafür entschieden, seinen Vertrag nicht mehr zu verlängern. Er wird noch zwei Spielzeiten – 2020 und 2021 – die Mayener Burgfestspiele als Intendant leiten und sich sodann ab September auf eigenen Wunsch neuen Herausforderungen stellen.
„Die Entscheidung ist mir zum jetzigen Zeitpunkt nicht leicht gefallen, aber es geht im Interesse der Festspiele auch darum den Übergang in der Künstlerischen Leitung rechtzeitig und gut zu gewährleisten. Die vergangenen drei Jahre habe ich sehr gerne und mit all meiner Kraft für die Burgfestspiele gearbeitet. Bis heute habe ich als Intendant in Mayen sehr viel lernen dürfen. Für diese große Chance und alle Erfahrungen bin ich sehr dankbar. Ich liebe die Festspiele und werde auch in den kommenden zwei Jahren alles dafür geben um mit meinem Team gute und erfolgreiche Festspiele in Mayen zu gestalten. Dennoch bin ich im Alter von 54 Jahren in meiner beruflichen Laufbahn in einer anderen Phase als meine Vorgänger im Amt in Mayen. Es scheint mir jetzt richtig im September 2021 nach insgesamt dann fünf Jahren in Mayen ein neues berufliches Kapitel aufzuschlagen. Dies ist aber keinesfalls eine Entscheidung gegen die Burgfestspiele, sondern für diese neue berufliche Herausforderung für meine Person. Ich freue mich jetzt auf die kommenden beiden nächsten Theater-Sommer in Mayen!“, so Daniel Ris.
„Natürlich ist diese Entscheidung zunächst bedauerlich“, kommentiert Oberbürgermeister Wolfgang Treis das geplante Vertragsende. „Aber es ist natürlich auch verständlich und immer zu akzeptieren, wenn ein Mitarbeiter sich nicht nur auf seinem Erfolg „ausruhen“ möchte, sondern nach weiteren Erfahrungen strebt. Ich freue mich in jedem Fall schon auf die beiden kommenden Festspielsommer und all das, womit uns Daniel Ris zusammen mit seinem Team noch begeistern wird.“ Eine Einschränkung will der Stadtchef aber dabei nicht außen vor lassen: „Ich rechne nicht mit einem weiteren Besucherrekord, das ist kaum noch möglich und wäre auch eine zu hohe Erwartungshaltung. Auch dürfen wir nicht vergessen, dass das Wetter uns in den letzten drei Jahren sehr in die Karten gespielt hat. Aber ich bin überzeugt davon, dass wir – egal ob neuer Rekord oder nicht – noch zwei wunderbare Festspielsommer vor uns haben.“
Im Sommer 2020 darf man sich auf das Familienstück „Die Schöne und das Biest“, die Komödie „Pension Schöller“ und als Musiktheater das Stück „Carmen“ freuen. Auf der Kleinen Bühne gibt es die Komödie „Kunst“ und das Bürgerbühnenprojekt „Der Zuckertoni“. „Festspiel extras“ stehen ebenfalls auf dem Programm.
Die Vorbereitungen für den offiziellen Start zum Kartenvorverkauf laufen bereits auf Hochtouren. Alle Vorstellungen wurden bereits im Ticketsystem angelegt und sobald die letzten Daten erfasst und noch einmal kontrolliert wurden, kann der Verkauf rechtzeitig zur Vorweihnachtszeit starten.
Tickets für die Burgfestspiele gibt es ab Verkaufsstart bei: Bell Regional, Touristikcenter, Rosengasse 5, 56727 Mayen, unter der Ticket-Hotline: 02651 / 494942, per Mail an tickets@touristikcenter-mayen.de und im Online-Ticketing unter www.burgfestspiele-mayen.de.
Bildunterschrift: (Foto ris © Loredana La Rocca)
... weiterlesenweniger

Daniel Ris kündigt das Ende seiner Zeit in Mayen an
Intendant begleitet die Burgfestspiele noch bis 2021
Bereits zum dritten Mal durfte sich Intendant Daniel Ris und sein Team, gemeinsam mit Oberbürgermeister Wolfgang Treis, über Besucherzahlen freuen, die es so in der Geschichte der Burgfestspiele noch nicht gegeben hat. 37.728 Zuschauerinnen und Zuschauer wollten die insgesamt 127 Vorstellungen der Saison 2019 sehen und unter Berücksichtigung des Gastspiels in Cochem waren es sogar über 38.000. Ein wahrlich phantastisches Ergebnis. 
Doch ganz nach dem Motto „Man soll gehen, wenn es am schönsten ist“ hat sich Intendant Daniel Ris dafür entschieden, seinen Vertrag nicht mehr zu verlängern. Er wird noch zwei Spielzeiten – 2020 und 2021 – die Mayener Burgfestspiele als Intendant leiten und sich sodann ab September auf eigenen Wunsch neuen Herausforderungen stellen.
„Die Entscheidung ist mir zum jetzigen Zeitpunkt nicht leicht gefallen, aber es geht im Interesse der Festspiele auch darum den Übergang in der Künstlerischen Leitung rechtzeitig und gut zu gewährleisten. Die vergangenen drei Jahre habe ich sehr gerne und mit all meiner Kraft für die Burgfestspiele gearbeitet. Bis heute habe ich als Intendant in Mayen sehr viel lernen dürfen. Für diese große Chance und alle Erfahrungen bin ich sehr dankbar. Ich liebe die Festspiele und werde auch in den kommenden zwei Jahren alles dafür geben um mit meinem Team gute und erfolgreiche Festspiele in Mayen zu gestalten. Dennoch bin ich im Alter von 54 Jahren in meiner beruflichen Laufbahn in einer anderen Phase als meine Vorgänger im Amt in Mayen. Es scheint mir jetzt richtig im September 2021 nach insgesamt dann fünf Jahren in Mayen ein neues berufliches Kapitel aufzuschlagen. Dies ist aber keinesfalls eine Entscheidung gegen die Burgfestspiele, sondern für diese neue berufliche Herausforderung für meine Person. Ich freue mich jetzt auf die kommenden beiden nächsten Theater-Sommer in Mayen!“, so Daniel Ris.
„Natürlich ist diese Entscheidung zunächst bedauerlich“, kommentiert Oberbürgermeister Wolfgang Treis das geplante Vertragsende. „Aber es ist natürlich auch verständlich und immer zu akzeptieren, wenn ein Mitarbeiter sich nicht nur auf seinem Erfolg „ausruhen“ möchte, sondern nach weiteren Erfahrungen strebt. Ich freue mich in jedem Fall schon auf die beiden kommenden Festspielsommer und all das, womit uns Daniel Ris zusammen mit seinem Team noch begeistern wird.“ Eine Einschränkung will der Stadtchef aber dabei nicht außen vor lassen: „Ich rechne nicht mit einem weiteren Besucherrekord, das ist kaum noch möglich und wäre auch eine zu hohe Erwartungshaltung. Auch dürfen wir nicht vergessen, dass das Wetter uns in den letzten drei Jahren sehr in die Karten gespielt hat. Aber ich bin überzeugt davon, dass wir – egal ob neuer Rekord oder nicht – noch zwei wunderbare Festspielsommer vor uns haben.“
Im Sommer 2020 darf man sich auf das Familienstück „Die Schöne und das Biest“, die Komödie „Pension Schöller“ und als Musiktheater das Stück „Carmen“ freuen. Auf der Kleinen Bühne gibt es die Komödie „Kunst“ und das Bürgerbühnenprojekt „Der Zuckertoni“. „Festspiel extras“ stehen ebenfalls auf dem Programm. 
Die Vorbereitungen für den offiziellen Start zum Kartenvorverkauf laufen bereits auf Hochtouren. Alle Vorstellungen wurden bereits im Ticketsystem angelegt und sobald die letzten Daten erfasst und noch einmal kontrolliert wurden, kann der Verkauf rechtzeitig zur Vorweihnachtszeit starten.
Tickets für die Burgfestspiele gibt es ab Verkaufsstart bei: Bell Regional, Touristikcenter, Rosengasse 5, 56727 Mayen, unter der Ticket-Hotline: 02651 / 494942, per Mail an tickets@touristikcenter-mayen.de und im Online-Ticketing unter www.burgfestspiele-mayen.de. 
Bildunterschrift: (Foto ris © Loredana La Rocca)

Comment on Facebook

Paul Mits

Das ist schade. Die Programme waren klasse und hoffentlich geht es gut weiter.

schade !!!

Hoffentlich werden die Karten nicht teurer......

Veröffentlicht am 17.10.19

Zweiter „Zuckertoni“-Workshop
Zum ersten Workshop Ende September lockte das Bürgerbühnen-Projekt der Burgfestspiele bereits über zwanzig spielwütige Bürgerinnen und Bürger nach Mayen. Jetzt gibt es für Interessierte noch einmal die Möglichkeit einzusteigen.
Der zweite Workshop unter Leitung des Kölner Regisseurs Kaspar Küppers beginnt am Samstag den 26. Oktober 2019 um 14 Uhr wiederum im FORUM Mayen in der Rosengasse. Bequeme Kleidung und eigene Verpflegung sind ratsam. Eine Vorbereitung ist nicht erforderlich.
Der Workshop dauert bis ca. 18 Uhr. Anschließend können sich die Teilnehmer bis zum 1. November für ein verbindliches Interesse an einer Teilnahme am Projekt entscheiden. Die endgültige Gruppe wird dann von den Burgfestspielen zusammengestellt.
Ab November 2019 wird das Projekt einmal wöchentlich werktags von 18.30 bis 21 Uhr proben. Ausgenommen sind Feiertage und die Schulferien. Die Premiere wird am 13. Juni 2020 auf der Kleinen Bühne im Alten Arresthaus sein.
Um Anmeldung zum Workshop wird gebeten. Dies ist möglich telefonisch unter 02651-703835 oder per E-Mail an: zuckertoni@burgfestspiele-mayen.de.
... weiterlesenweniger

Zweiter „Zuckertoni“-Workshop
Zum ersten Workshop Ende September lockte das Bürgerbühnen-Projekt der Burgfestspiele bereits über zwanzig spielwütige Bürgerinnen und Bürger nach Mayen. Jetzt gibt es für Interessierte noch einmal die Möglichkeit einzusteigen. 
Der zweite Workshop unter Leitung des Kölner Regisseurs Kaspar Küppers beginnt am Samstag den 26. Oktober 2019 um 14 Uhr wiederum im FORUM Mayen in der Rosengasse. Bequeme Kleidung und eigene Verpflegung sind ratsam. Eine Vorbereitung ist nicht erforderlich. 
Der Workshop dauert bis ca. 18 Uhr. Anschließend können sich die Teilnehmer bis zum 1. November für ein verbindliches Interesse an einer Teilnahme am Projekt entscheiden. Die endgültige Gruppe wird dann von den Burgfestspielen zusammengestellt. 
Ab November 2019 wird das Projekt einmal wöchentlich werktags von 18.30 bis 21 Uhr proben. Ausgenommen sind Feiertage und die Schulferien. Die Premiere wird am 13. Juni 2020 auf der Kleinen Bühne im Alten Arresthaus sein. 
Um Anmeldung zum Workshop wird gebeten. Dies ist möglich telefonisch unter 02651-703835 oder per E-Mail an: zuckertoni@burgfestspiele-mayen.de.

Veröffentlicht am 08.10.19

ALLER REKORDE SIND DREI! - BURGFESTSPIELE FEIERN DRITTEN BESUCHERREKORD IN FOLGE

Die Mayener Burgfestspiele gehen mit Rekorden in Serie! Bereits zum dritten Mal darf sich Intendant Daniel Ris und sein Team, gemeinsam mit Oberbürgermeister Wolfgang Treis, über Besucherzahlen freuen, die es so in der Geschichte der Burgfestspiele noch nicht gegeben hat.

37.728 Zuschauerinnen und Zuschauer wollten die insgesamt 127 Vorstellungen der Saison 2019 sehen. Insbesondere „The Rocky Horror Show“, inszeniert von Daniel Ris, begeisterte die Menschen. 14.144 Karten wurden für das Kult-Musical ausgegeben. Mit einer Auslastung von 95,3% geht „Rocky“ damit als erfolgreichstes Stück aller Zeiten in die Geschichte der Burgfestspiele ein.

„Ernst sein ist wichtig“, unter der Regie von Carola Söllner, blieb mit 67% Auslastung leicht hinter den Erwartungen zurück. Aber auch hier gehen die Besucherzahlen in die Tausende: 6.496 Menschen besuchten die Komödie von Oscar Wilde, die auch mit ihrem Gastspiel auf der Reichsburg in Cochem 290 Zuschauerinnen und Zuschauer begeistern konnte.

Sehr erfreulich sind die Besucherzahlen des Familienstücks „Am Samstag kam das Sams zurück“. Inszeniert von der stellvertretenden Intendantin Petra Schumacher legte das Kinderstück eine Punktlandung hin: Mit 86,6 % Auslastung und 11.620 Besuchern wieder höchst erfolgreiches Kindertheater auf der Genovevaburg und dies, obwohl zwei ausverkaufte Vorstellungen ausfallen mussten, die nicht nachgespielt werden konnten.

Auch die Kleine Bühne im Arresthaus war 2019 weiter auf Erfolgskurs. „Er ist wieder da“ unter Mirko Böttchers Regie war mit 2.721 begeisterten Zuschauern zu 96,9 % ausgelastet und übertraf damit alle Erwartungen.

Das Konzept der „Festspiel-Extras“ ging ebenfalls sehr gut auf. Comedy-Burg, Lesungen und Schauspiel waren fast immer ausverkauft und konnten die Kalkulation oftmals nicht nur erreichen, sondern übertreffen.

Als Fazit der Saison 2019 kann man zusammenfassen: Voller Erfolg auf ganzer Linie! Dem Team der Burgfestspiele, unter der künstlerischen Leitung von Daniel Ris, ist erneut ein großer Wurf gelungen!

Der Vorverkauf für die Burgfestspielsaison 2020 startet in wenigen Wochen. Sobald Tickets für die Saison 2020 erhält sind, informieren die Burgfestspiele in einer gesonderten Pressemitteilung.

Weitere Informationen zu den Mayener Burgfestspielen gibt es unter www.burgfestspiele-mayen.de.

Bildunterschrift: (Foto U.-P. Spinner, J. Schuster © Peter Seydel)
Erfolgreiches Kindertheater auf der Genovevaburg
... weiterlesenweniger

ALLER REKORDE SIND DREI! - BURGFESTSPIELE FEIERN DRITTEN BESUCHERREKORD IN FOLGE

Die Mayener Burgfestspiele gehen mit Rekorden in Serie! Bereits zum dritten Mal darf sich Intendant Daniel Ris und sein Team, gemeinsam mit Oberbürgermeister Wolfgang Treis, über Besucherzahlen freuen, die es so in der Geschichte der Burgfestspiele noch nicht gegeben hat.

37.728 Zuschauerinnen und Zuschauer wollten die insgesamt 127 Vorstellungen der Saison 2019 sehen. Insbesondere „The Rocky Horror Show“, inszeniert von Daniel Ris, begeisterte die Menschen. 14.144 Karten wurden für das Kult-Musical ausgegeben. Mit einer Auslastung von 95,3% geht „Rocky“ damit als erfolgreichstes Stück aller Zeiten in die Geschichte der Burgfestspiele ein.

„Ernst sein ist wichtig“, unter der Regie von Carola Söllner, blieb mit 67% Auslastung leicht hinter den Erwartungen zurück. Aber auch hier gehen die Besucherzahlen in die Tausende: 6.496 Menschen besuchten die Komödie von Oscar Wilde, die auch mit ihrem Gastspiel auf der Reichsburg in Cochem 290 Zuschauerinnen und Zuschauer begeistern konnte.

Sehr erfreulich sind die Besucherzahlen des Familienstücks „Am Samstag kam das Sams zurück“. Inszeniert von der stellvertretenden Intendantin Petra Schumacher legte das Kinderstück eine Punktlandung hin: Mit 86,6 % Auslastung und 11.620 Besuchern wieder höchst erfolgreiches Kindertheater auf der Genovevaburg und dies, obwohl zwei ausverkaufte Vorstellungen ausfallen mussten, die nicht nachgespielt werden konnten.

Auch die Kleine Bühne im Arresthaus war 2019 weiter auf Erfolgskurs. „Er ist wieder da“ unter Mirko Böttchers Regie war mit 2.721 begeisterten Zuschauern zu 96,9 % ausgelastet und übertraf damit alle Erwartungen.

Das Konzept der „Festspiel-Extras“ ging ebenfalls sehr gut auf. Comedy-Burg, Lesungen und Schauspiel waren fast immer ausverkauft und konnten die Kalkulation oftmals nicht nur erreichen, sondern übertreffen.

Als Fazit der Saison 2019 kann man zusammenfassen: Voller Erfolg auf ganzer Linie! Dem Team der Burgfestspiele, unter der künstlerischen Leitung von Daniel Ris, ist erneut ein großer Wurf gelungen!

Der Vorverkauf für die Burgfestspielsaison 2020 startet in wenigen Wochen. Sobald Tickets für die Saison 2020 erhält sind, informieren die Burgfestspiele in einer gesonderten Pressemitteilung.

Weitere Informationen zu den Mayener Burgfestspielen gibt es unter www.burgfestspiele-mayen.de.

Bildunterschrift: (Foto U.-P. Spinner, J. Schuster © Peter Seydel)
Erfolgreiches Kindertheater auf der Genovevaburg
Weiterlesen