Willkommen bei den Burgfestspielen Mayen!

Nach einer wunderbaren Saison 2018 mit bestem Wetter und einem neuen Besucher-Rekord von 37.000 Zuschauer/innen präsentieren wir Ihnen nun das Programm für den Sommer 2019!

Hier auf unserer Homepage finden Sie dazu alle Informationen und natürlich auch unsere aktuelle Festspiel-Broschüre. Sie können sie hier aufrufen.

Wir freuen uns auf Sie!

Oberbürgermeister Wolfgang Treis und Intendant Daniel Ris

Bühne im Burghof


Am Samstag kam das Sams zurück

Premiere am 2. Juni 2019
Mehr erfahren →

Ernst sein ist wichtig

Premiere am 15. Juni 2019
Mehr erfahren →

The Rocky Horror Show

Premiere am 29. Juni 2019
Mehr erfahren →

Kleine Bühne im Alten Arresthaus


Er ist wieder da

Premiere am 6. Juli 2019
Mehr erfahren →

Nur Ophelia

Premiere am 14. Juni 2019
Mehr erfahren →

Aktuelles

Veröffentlicht am 16.04.19

LET’S DO THE TIME WARP!
Zuschauertribüne der Burgfestspiele steht!

Es darf getanzt werden! Seit einigen Tagen steht die Zuschauertribüne im Innenhof der Genovevaburg. Jahr für Jahr ist der Aufbau der Tribüne ein großes Ereignis für die Technik der Mayener Festspiele. Die Lieferung und der Aufbau aller Plätze ist ein logistischer Kraftakt der beste Planung und jede Menge Schweiß erfordert. Für die Macher der Burgfestspiele ist der Moment, in dem die Tribüne endlich wieder steht, der Augenblick, in dem jeder weiß: Jetzt endlich geht es wieder los! Der Sommer und mit ihm tausende glückliche Zuschauer können kommen!
Die Ränge müssen einiges aushalten. Im besten Falle stehende Ovationen, tobende Kinder und voll besetzte Plätze. Sie halten Wind und Wetter zuverlässig stand und bieten Platz für nahezu 500 Menschen. In diesem Jahr wird die Tribüne jedoch auch zur Bühne für das Publikum: Bei „The Rocky Horror Show“ ist das Mitmachen der Zuschauer nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht! Dem legendären „Jump to the left“ beim ausgeflippten „Time Warp“ steht also nichts mehr im Wege – die Festspiele sind bestens vorbereitet auf tanzende, jubelnde Zuschauer und eine Saison, die von Musical, über Komödie bis zum Familienstück wirklich für jeden etwas zu bieten hat!
Tickets für die Burgfestspiele gibt es bei: Bell Regional, Touristikcenter, Rosengasse 5, 56727 Mayen, unter der Ticket-Hotline: 02651 / 494942 oder unter tickets@touristikcenter-mayen.de und über das Online-Ticketing auf www.burgfestspiele-mayen.de.
Foto Zuschauertribüne © Stadt Mayen
... weiterlesenweniger

LET’S DO THE TIME WARP!
Zuschauertribüne der Burgfestspiele steht!
 
Es darf getanzt werden! Seit einigen Tagen steht die Zuschauertribüne im Innenhof der Genovevaburg. Jahr für Jahr ist der Aufbau der Tribüne ein großes Ereignis für die Technik der Mayener Festspiele. Die Lieferung und der Aufbau aller Plätze ist ein logistischer Kraftakt der beste Planung und jede Menge Schweiß erfordert. Für die Macher der Burgfestspiele ist der Moment, in dem die Tribüne endlich wieder steht, der Augenblick, in dem jeder weiß: Jetzt endlich geht es wieder los! Der Sommer und mit ihm tausende glückliche Zuschauer können kommen!
Die Ränge müssen einiges aushalten. Im besten Falle stehende Ovationen, tobende Kinder und voll besetzte Plätze. Sie halten Wind und Wetter zuverlässig stand und bieten Platz für nahezu 500 Menschen. In diesem Jahr wird die Tribüne jedoch auch zur Bühne für das Publikum: Bei „The Rocky Horror Show“ ist das Mitmachen der Zuschauer nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht! Dem legendären „Jump to the left“ beim ausgeflippten „Time Warp“  steht also nichts mehr im Wege – die Festspiele sind bestens vorbereitet auf tanzende, jubelnde Zuschauer und eine Saison, die von Musical, über Komödie bis zum Familienstück wirklich für jeden etwas zu bieten hat!
Tickets für die Burgfestspiele gibt es bei: Bell Regional, Touristikcenter, Rosengasse 5, 56727 Mayen, unter der Ticket-Hotline: 02651 / 494942 oder unter tickets@touristikcenter-mayen.de und über das Online-Ticketing auf www.burgfestspiele-mayen.de.
Foto Zuschauertribüne © Stadt Mayen

Comment on Facebook

freuen uns schon :-)

Thomas Martin, Michelle Still Ich freu mich :)

Katja Zirbes und Anna-lena Zirbes wir auch

wir kommen:)😀

Veröffentlicht am 04.04.19

„Ernst sein ist wichtig“ – Oscar Wildes Komödie bei den Burgfestspielen
Eines der bekanntesten Zitate Oscar Wildes ist: „Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: einfach von allem nur das Beste!“ Dies hat sich wohl auch Festspielintendant Daniel Ris gedacht, als er Wildes berühmteste Komödie „Ernst sein ist wichtig“ auf den Spielplan des Sommers 2019 setzte. Mit Wortwitz, Doppeldeutigkeiten und turbulenten Verwicklungen kommt damit ein Schauspiel auf die Bühne von dem Oscar Wilde selbst sagte, es sei „eine triviale Komödie für seriöse Leute“.
Erzählt wird von Algernon und Jack, zwei Dandys, die kurzerhand Freunde und Verwandte erfinden, um ungestört ihren Vergnügungen nachgehen zu können. Doch die Dinge werden kompliziert, als die beiden sich in Frauen verlieben, die Vorlieben haben, die nach all den Lügen kaum noch zu erfüllen sind.
Inszeniert wird die witzige und äußerst geistreiche Geschichte von Carola Söllner, den Besuchern der Burgfestspiele bereits bestens bekannt als Regisseurin der Erfolgsstücke „Tschick“ und „Eine Sommernacht“. In „Terror“ spielte die Berlinerin im vergangenen Sommer die Rolle der Nebenklägerin.
Die große Faszination von „Ernst sein ist wichtig“ erklärt Carola Söllner mit „einer ungeheuer farben- und temporeichen Sprache. Das ermöglicht einen beinahe musiktheatralen Zugriff - es gibt Szenen von fast tänzerischer Geschmeidigkeit und elegantem Kampfgeist sowie regelrecht sängerische Passagen. Entsprechend ist es ein großes Geschenk, ein derartig musikalisches Ensemble zu haben, das einen phantasievollen, spielerischen Umgang mit dieser Sprache und eine sehr "körperliche" Umsetzung des Textes ermöglicht.“
Musikalisch unterstützt wird die Komödie von Hallam London, der eigens für diese Produktion die Musik komponiert. Carola Söllner ist über diese Zusammenarbeit begeistert: „Hallam London habe ich 2013 bei einem Konzert kennengelernt, auf dem er eine seiner Vertonungen von Shakespeares Sonetten spielte. Vor allem sein ungeheuer sensibler Umgang mit den Texten und ihre atmosphärisch dichte Verschmelzung mit der Musik haben mich damals regelrecht umgehauen. Nach dem Konzert kamen wir ins Gespräch und hatten alsbald die Idee, mal gemeinsam zu arbeiten. Dass sich diese Möglichkeit nun mit der Arbeit an einem Text ergibt, der sowohl Hallam als auch mir sehr viel bedeutet, freut uns beide sehr.“
Tickets für die Burgfestspiele gibt es bei: Bell Regional, Touristikcenter, Rosengasse 5, 56727 Mayen, unter der Ticket-Hotline: 02651 / 494942, unter tickets@touristikcenter-mayen.de und beim Online-Ticketing unter www.burgfestspiele-mayen.de.
Foto: Carola Söllner © RenéLöffler
... weiterlesenweniger

„Ernst sein ist wichtig“ – Oscar Wildes Komödie bei den Burgfestspielen 
Eines der bekanntesten Zitate Oscar Wildes ist: „Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: einfach von allem nur das Beste!“ Dies hat sich wohl auch Festspielintendant Daniel Ris gedacht, als er Wildes berühmteste Komödie „Ernst sein ist wichtig“ auf den Spielplan des Sommers 2019 setzte. Mit Wortwitz, Doppeldeutigkeiten und turbulenten Verwicklungen kommt damit ein Schauspiel auf die Bühne von dem Oscar Wilde selbst sagte, es sei „eine triviale Komödie für seriöse Leute“.
Erzählt wird von Algernon und Jack, zwei Dandys, die kurzerhand Freunde und Verwandte erfinden, um ungestört ihren Vergnügungen nachgehen zu können. Doch die Dinge werden kompliziert, als die beiden sich in Frauen verlieben, die Vorlieben haben, die nach all den Lügen kaum noch zu erfüllen sind.
Inszeniert wird die witzige und äußerst geistreiche Geschichte von Carola Söllner, den Besuchern der Burgfestspiele bereits bestens bekannt als Regisseurin der Erfolgsstücke „Tschick“ und „Eine Sommernacht“. In „Terror“ spielte die Berlinerin im vergangenen Sommer die Rolle der Nebenklägerin.
Die große Faszination von „Ernst sein ist wichtig“ erklärt Carola Söllner mit „einer ungeheuer farben- und temporeichen Sprache. Das ermöglicht einen beinahe musiktheatralen Zugriff - es gibt Szenen von fast tänzerischer Geschmeidigkeit und elegantem Kampfgeist sowie regelrecht sängerische Passagen. Entsprechend ist es ein großes Geschenk, ein derartig musikalisches Ensemble zu haben, das einen phantasievollen, spielerischen Umgang mit dieser Sprache und eine sehr körperliche Umsetzung des Textes ermöglicht.“
Musikalisch unterstützt wird die Komödie von Hallam London, der eigens für diese Produktion die Musik komponiert. Carola Söllner ist über diese Zusammenarbeit begeistert: „Hallam London habe ich 2013 bei einem Konzert kennengelernt, auf dem er eine seiner Vertonungen von Shakespeares Sonetten spielte. Vor allem sein ungeheuer sensibler Umgang mit den Texten und ihre atmosphärisch dichte Verschmelzung mit der Musik haben mich damals regelrecht umgehauen. Nach dem Konzert kamen wir ins Gespräch und hatten alsbald die Idee, mal gemeinsam zu arbeiten. Dass sich diese Möglichkeit nun mit der Arbeit an einem Text ergibt, der sowohl Hallam als auch mir sehr viel bedeutet, freut uns beide sehr.“
Tickets für die Burgfestspiele gibt es bei: Bell Regional, Touristikcenter, Rosengasse 5, 56727 Mayen, unter der Ticket-Hotline: 02651 / 494942, unter tickets@touristikcenter-mayen.de und beim Online-Ticketing unter www.burgfestspiele-mayen.de.
Foto: Carola Söllner © RenéLöffler
Weiterlesen