Hauptbühne Genovevaburg

Sonny Boys

Herrrrreinspaziert!

Bravourstück für zwei gestandene Komödianten von Neil Simon | Deutsch von Gerty Agoston
Premiere am 15. Juni 2024

Zwei alternde Komiker beschließen, ihrer Karriere und ihrer Freundschaft nach elf Jahren Funkstille eine letzte Chance zu geben.

Neil Simon zählt zu Amerikas erfolgreichsten Broadway-Autoren. Seine brillante, mehrfach verfilmte Komödie „Sonny Boys“ steckt voller Situationskomik und pointierter Dialoge – gewürzt mit einer Prise Melancholie.

Willie Clark verlässt seit Jahren sein heruntergekommenes Hotelzimmer nicht mehr. Bei Tee und Dosensuppe träumt er von seiner Vergangenheit als erfolgreicher Komiker. Gemeinsam mit seinem Bühnenpartner Al Lewis war Willie früher als gefeiertes Comedy-Duo „Sonny Boys“ auf den Bühnen und in den Fernsehstudios Amerikas unterwegs. Aber eines Tages verließ Al seinen Partner im Streit – seither haben die beiden kein Wort mehr miteinander gewechselt. Doch dann tut sich die Chance für eine Versöhnung auf: Das Fernsehen plant eine große Nostalgie-Show, in der das ehemalige Erfolgsduo noch einmal seinen erfolgreichsten Sketch aufführen soll. Willies Nichte und Agentin Claire versucht verzweifelt, die beiden Streithähne zu überreden, das Kriegsbeil für diesen einen Tag zu begraben. Zähneknirschend willigen sie in einen gemeinsamen Probentermin ein. Doch die Verletzungen sitzen tief…

Spieldauer ca. 2 Stunden / 1 Pause

Entdecker-Bonus_220px_RGB_Weiss

Für evm-Kundinnen und Kunden wird „Sonny Boys“ am 21. Juni zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Besetzung

Al Lewis: Michael Ophelders
Willie Clark: Thorsten Hamer
Cleo Silverman: Alexandra Marinescu

Inszenierung: Alexander May
Bühne/Kostüme: Caroline Neven Du Mont
Dramaturgie: Judith Kriebel
Regieassistenz/Inspizienz/Soufflage: Grete Engels

Trailer

Aufgrund der DSGVO benötigen wir Ihre Zustimmung, um Daten von Vimeo zu laden.
Mehr Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Akzeptieren

Galerie

Pressestimmen

„Grandiose Premiere auf der großen Bühne der Burgfestspiele in Mayen! Schallendes Gelächter und tosender Applaus für die Sonny Boys […] Die dritte Stufe der diesjährigen Festspielzeit in Mayen ist gezündet – und wie. Mit den Sonny Boys gab es die erste Premiere der Hauptstücke auf der großen Bühne der Genovevaburg, an deren Ende ein begeistertes Publikum die Theatermannschaft frenetisch feierte. Zuvor hatte man sich auf den Zuschauerrängen den Bauch vor Lachen gehalten und zahlreiche Lachtränen wegwischen müssen […]. Mehr als zwei Stunden dauert der Dauerangriff auf die Lachmuskulatur und keine Sekunde davon dürfte am Ende fehlen.“

„Es war ein Spektakel für Augen und Ohren, für die Sinne, das Herz: die Premiere von „Sonny Boys“ […] Mehr als zwei Stunden schauspielerische Extraklasse auf der Bühne forderten das Publikum zu minutenlangem Beifall, Standing Ovations, Jubelstürmen heraus […]. Für Stücke wie „Sonny Boys“ sind so großartige Festivals wie die Mayener Burgfestspiele gemacht. Den Menschen ein Stück Unbeschwertheit liefern, das kann Theater sein. Und wenn es mit so großartigen Schauspielern und einem so exzellenten Regisseur geschieht, der den Burgfestspielen auch ein hervorragender Intendant ist, dann ist Theater unvergleichlich.“ 

Pressestimmen

"Caroline Neven Du Mont hat ein Bühnenbild und Kostüme entworfen, die einen überraschend bunten und detailverliebten Rahmen geben, der vom Regie führenden Intendanten Alexander May und vom Choreografen Morris Perry nach Kräften ausgefüllt wird (…). Gut, dass mit Morris Perry ein Choreograf engagiert ist, der nicht nur die Hauptfiguren, sondern auch die Statisterie in prächtigen Tiermenschkostümen zu bewegen weiß – und den Tanz mit dem Teufel im wahrsten Sinne des Wortes auf die Bühne bringt. Beziehungsweise: den Tanz mit der Teufelin. Denn die Rolle liegt in Händen von Anne Müller – und da liegt sie gut. Die Schauspielerin hat als Stelzfuß ein Panorama-Besteck an Stimmmitteln bereit, singt von Kreissägen- über Chanson- und Kleinmädchenstimme mit großer Wandelbarkeit und unmittelbarer Wirkkraft: ein tolles Rollenporträt. Und auch bei Merten Schroedter (Erbförster Bertram), Andreas Barth (Erbförster Kuno) und Sabine Brandauer (Anne/ Conférencière) bleiben keine Wünsche offen, gemeinsam mit Lukas Benjamin Engel als Wilhelm und Lena Maria Hendlinger (Käthchen), die ein (zumindest zu Beginn noch) herrlich naives Paar abgeben, ist hier ein sehr spielfreudiges Ensemble versammelt. Besondere Anforderungen sind an Martin Geisen gestellt, der als Jägersbursche Robert/Wilderer auch eine Szene rittlings am Baum hängend singen muss – und kann."
Rhein-Zeitung, 03.07.2023

Vorstellungen

21. Juli 2024
19:00
Hauptbühne Genovevaburg
Mario-Adorf-Burgweg 1, 56727 Mayen
Tickets
ab € 28,00
24. Juli 2024
20:00
Hauptbühne Genovevaburg
Mario-Adorf-Burgweg 1, 56727 Mayen
Tickets
ab € 28,00
25. Juli 2024
20:00
Hauptbühne Genovevaburg
Mario-Adorf-Burgweg 1, 56727 Mayen
Tickets
ab € 28,00
31. Juli 2024
20:00
Hauptbühne Genovevaburg
Mario-Adorf-Burgweg 1, 56727 Mayen
Tickets
ab € 28,00
4. August 2024
19:00
Hauptbühne Genovevaburg
Mario-Adorf-Burgweg 1, 56727 Mayen
Tickets
ab € 28,00
Letzte Vorstellung!
7. August 2024
20:00
Hauptbühne Genovevaburg
Mario-Adorf-Burgweg 1, 56727 Mayen
Tickets
ab € 28,00
Share:
2023 © Burgfestspiele Mayen
Unsere Webseite nutzt Cookies. Einige sind essenziell, während andere uns helfen, die Seite und Ihre Erfahrung zu verbessern.  Individuell anpassen Individuell anpassen
Alle akzeptieren