TOM VAN HASSELT

Follow:

Tom Hasselt ist zuständig für die Musik in "Brigitte Bordeaux".

Erste Bühnenerfahrungen inspirierten ihn zu eigenen Musicals, schließlich landete er kompositorisch und text-dichterisch beim Klavier-Kabarett und brachte 1997 sein erstes Programm „Traumichs Geburt“ heraus. Während des Zivildienstes entstand mit „Am Arsch des Jahrtausends“ sein erstes Kabarettprogramm, das erste Kleinkunstpreise einbrachte. 2000 wurde er als Stipendiat der GEMA in die Celler Schule von Edith Jeske aufgenommen. Ein Jahr später wurde er Mitglied in der legendären Liedermacherschule SAGO. Es folgte das zweite Programm „Jenseits von Tuten und Blasen“. Das Musikstudium an der Kölner Hochschule wurde mit der Note sehr gut abgeschlossen. Nach dem Musical-Projekt „Dr. Ich“ wurde mit Nini Stadlmann und Hendrik Weber die Company Stammzellformation gegründet, die satirische Musicals aus Toms Feder und mit ihm als Darsteller und Musiker herausbringt. Mit der Stammzellformation entstand zuletzt „Alma und das Genie“, das mit dem Deutschen Musical Preis für die besten Liedtexte ausgezeichnet wurde. 

Aktuell arbeitet Tom als Liedtexter mit Wolfgang Böhmer und Robert Löhr zusammen, nach wie vor tritt Tom aber auch als Solokünstler auf. Seit 2010 wird Tom zum gefragten Autor, so schrieb er Songs für das Berliner Kabarett „Die Distel“, das Staatstheater Wiesbaden und war als Übersetzer für die Deutsche Erstaufführung des Broadway-Klassikers „Little Me” tätig. 2013 übernimmt der Verlag Felix Bloch Erben Toms Stücke ins Verlagsprogramm. Seit 2014 ist Tom Organisator der Schreibmaschine – offene Bühne für Musicalautoren sowie Vorstandsmitglied der Deutschen Musical Akademie. Seit 2021 ist Tom Musikalischer Leiter der Uckermärkischen Bühnen Schwedt.

Tour Dates

2021 © Burgfestspiele Mayen