Burgfestspiele Mayen

Torsten Thomas

Band

Torsten Thomas studierte von 1993 – 1998 am Hilversums Conservatorium in Holland. Von 1995-2002 leitete er die wöchentliche Jazzsession im „Café De Waag“ in Hilversum (Holland) sowie mehrere Jahre im „Café Hoppe“ in Amsterdam. In Holland hat Torsten Thomas mit vielen wichtigen Jazz- und Popmusikern zusammengespielt  wie z.B. mit Des’ray Manders, Jesse van Ruller und John Engels. Seit seinem Umzug nach Köln 2002 ist er auch an den Musikschulen in Neuwied und Tönisvorst tätig. Zu den Bands in denen er regelmäßig zu hören ist, zählen „The Glenn Miller Orchestra“, „The Bigband Convention“, „Adriano Batolba Orchestra“ und die „Tom Gaebel Bigband“. Dazu kommen eigene Projekte wie „The Groove Connection“, seine eigene Bigband „Grand Central Orchestra“ und das Saxofonquintett „Herrenzimmer“. Im Herbst 2007 ist seine erste eigene CD mit der Vokalgruppe „4Square“ erschienen. Torsten Thomas ist Mitbegründer und Initiator des „Grand Central Orchestra“, einer professionellen Bigband die seit Dezember 2006 regelmäßig monatliche Konzerte spielt und seit zwei Jahren ihren festen Sitz im „Klub Berlin“ in Köln hat. Er ist Mitglied im „Jazzorchester Rheinland-Pfalz“. Seit 1993 wirkte er in Holland und Deutschland bei verschiedenen Fernsehproduktionen mit (u. a. Deutscher Fernsehpreis, Deutscher Filmpreis). Darüber hinaus spielte er bereits auch in verschiedenen Musicalproduktionen. Im Sommer 2019 spielt er in Mayen Saxophon in „The Rocky Horror Show“.