Burgfestspiele Mayen

Marlon Otte

Dramaturgie

Marlon Otte hat im Alter von acht Jahren die Bühne betreten und sie seither nicht wieder verlassen: Den jährlich mehreren Aufführungen im Kinder- und Jugendtheaterbereich folgen seit seinem Abitur im Jahr 2017 Assistenzen und Hospitanzen im Regiebereich, zunehmend mit dem Fokus auf Musiktheater. Er hospitierte bei Regisseur*innen wie Ilaria Lanzino, Rahel Thiel und Alexander Becker, bei dessen Inszenierung der „Linie 1“ in Dortmund er zuletzt assistierte. Parallel dazu studiert er Theaterwissenschaft und Germanistik an der Ruhr-Universität in Bochum. Seit der Spielzeit 2018/19 ist er fest am Opernhaus Dortmund als Statisterieleiter engagiert und wird im Juli auf der Bühne dieses Hauses in „Joseph and the amazing technicolor dreamcoat“ von Andrew Lloyd Webber die Rolle des Judah übernehmen. Eigene künstlerische Arbeiten stellt Marlon Otte zusammen mit seinem Kommilitonen Moritz Buchmann im Künstlergespann „Marmorkuchen“ vor, zuletzt auf dem Podest-Festival in Bochum. „Nur Ophelia“ ist seine erste Arbeit als Dramaturg.