Carmen

Musiktheater nach der Oper von Georges Bizet und der Novelle von Prosper Mérimée

Premiere am 4. Juli 2020 auf der Bühne im Burghof
Musikalische Leitung: Marty Jabara / Inszenierung: Daniel Ris / Bühne: Steven Koop / Kostüme: Gabriele Kortmann

Im Sommer 2020 widmen sich die Burgfestspiele erstmalig einer Oper. Die tragische Geschichte über die zerstörerische Macht der Liebe war bei ihrer Uraufführung 1875 ein revolutionärer Bruch mit den Konventionen des Genres, wurde aber bald zu einem der größten Welterfolge der Theatergeschichte. Don José, ein einfacher Soldat, liebt Micaëla – doch Carmen verführt ihn und raubt ihm den Verstand. Im Streit erschlägt Don José aus Eifersucht seinen Vorgesetzten Zuniga und wird zum Gesetzlosen. Doch Carmens Liebe kennt nur Freiheit und bindet sich an keinen Mann.

Der zeitlose „Carmen“-Stoff hat bereits zu verschiedensten Variationen inspiriert: von der US-amerikanischen „Carmen Jones“ über Peter Brooks „Tragödie der Carmen“ bis zu Carlos Sauras Verfilmung, die ein wahres Flamenco-Fieber auslöste. Für die Burgfestspiele werden Daniel Ris und Marty Jabara wiederum eine ganz eigene Fassung neu entwickeln. Konzentriert auf die Psychologie der wesentlichen Figuren der Handlung folgt die Geschichte der Novelle von Prosper Mérimée. Das musikalische Arrangement von Bizets Komposition wird die weltbekannten Melodien in Richtung des Jazz und der Musik der Sinti und Roma interpretieren – live musiziert von einer fünfköpfigen „Gypsy-Band“.

 Die Premiere CARMEN wird präsentiert von der Energieversorgung Mittelrhein.

 

Unite Gallery Error:

Gallery with alias: schoene_2020 not found

Besetzung

No member found

Termine

Buchen Sie Ihre Karten jetzt hier online.