Hauptbühne Genovevaburg

Shakespeares sämtliche Werke

Erleben Sie wahren Größenwahn

von Adam Long, Daniel Singer & Jess Winfield
Deutsch von Dorothea Renckhoff

Alle Rollen aus allen Stücken Shakespeares an nur einem Abend darstellen? Natürlich ist das absolut größenwahnsinnig! Ein Ding der Unmöglichkeit, oder? Die Amerikaner Adam Long, Daniel Singer und Jess Winfield wollten 1987 genau das möglich machen und entwickelten aus allen Dramen Shakespeares – zusammengenommen eine Spiellänge von etwa 120 Stunden – die Komödie „Shakespeares sämtliche Werke (leicht gekürzt)“. 

Und um den Schwierigkeitsgrad dieses irrwitzigen Unternehmens noch zu erhöhen, werden alle Rollen an diesem temporeichen Abend von nur drei Schauspielern in zwei Stunden gespielt. In Sekundenschnelle verwandeln sie sich von Romeo, Julia und Pater Lorenzo in Macbeth und Macduff oder in Hamlet und Ophelia. Alle 18 Komödien werden direkt zu einem Stück zusammengefasst und alle Monarchen der Königsdramen stehen sich auf den nackten Brettern der Burgfestspielbühne gegenüber. Ohne Bühnenbild und lediglich mit schnellen Kostümwechseln sind die Schauspieler auf das wesentliche reduziert: sich selbst – ihre Spielfreude und ihr Talent

Die Premiere „Shakespeares sämtliche Werke“ wird präsentiert von Lotto Rheinland-Pfalz

Spieldauer ca. 2 Stunden / 1 Pause

Zum Trailer der Produktion geht es HIER.

Ensemble

Inszenierung: Mareike Mikat
Bühne: Dirk Seesemann
Kostüme: Gerd Friedrich
Technische Leitung: Robert Kaes

Galerie

Pressestimmen

„Von Schmunzeln bis Schenkelklopfen (…) Obwohl das Shakespeare-Oeuvre im Zentrum steht, hat der Abend mit Shakespeare im eigentlichen Sinn wenig zu tun. (…) Schon das Stück ist auf Gaudi angelegt; die Mayener Inszenierung legt da noch eine Kelle drauf. (…) Schnell ist klar, dass man es bei den drei Akteuren Marc Simon Scheufen, Michael Hecht und Thomas Handzel mit versierten Komödianten zu tun hat. Sie verstehen sich bestens auf (…) die kleine vielsagende Geste, Haltungsänderung oder Miene, auf die unschuldige bis hinterhältige Plauderei mit dem Publikum, auf die Vortäuschung übertrieben simplen Brett-Spiels.“
Rhein-Zeitung, 20.06.2022

Vorstellungen

Besetzung

MAREIKE MIKAT

Regisseurin „Shakespeares sämtliche Werke“

MARC SIMON SCHEUFEN

Prinz Friedrich (Aschenputtel), Peter (Shakespeare)

MICHAEL HECHT

Dicky Greenleaf, Roverini (Der talentierte Mr. Ripley); Jon (Shakespeare)

THOMAS HANDZEL

Tom Ripley (Der talentierte Mr. Ripley); Chris (Shakespeare)

DIRK SEESEMANN

Bühnenbild

GERD FRIEDRICH

Kostümbildner – Künstlerischer Projektleiter
Share:
2021 © Burgfestspiele Mayen
Unsere Webseite nutzt Cookies. Einige sind essenziell, während andere uns helfen, die Seite und Ihre Erfahrung zu verbessern.  Individuell anpassen Individuell anpassen
Alle akzeptieren