Aktuelles

Veröffentlicht am 16.04.19

LET’S DO THE TIME WARP!
Zuschauertribüne der Burgfestspiele steht!

Es darf getanzt werden! Seit einigen Tagen steht die Zuschauertribüne im Innenhof der Genovevaburg. Jahr für Jahr ist der Aufbau der Tribüne ein großes Ereignis für die Technik der Mayener Festspiele. Die Lieferung und der Aufbau aller Plätze ist ein logistischer Kraftakt der beste Planung und jede Menge Schweiß erfordert. Für die Macher der Burgfestspiele ist der Moment, in dem die Tribüne endlich wieder steht, der Augenblick, in dem jeder weiß: Jetzt endlich geht es wieder los! Der Sommer und mit ihm tausende glückliche Zuschauer können kommen!
Die Ränge müssen einiges aushalten. Im besten Falle stehende Ovationen, tobende Kinder und voll besetzte Plätze. Sie halten Wind und Wetter zuverlässig stand und bieten Platz für nahezu 500 Menschen. In diesem Jahr wird die Tribüne jedoch auch zur Bühne für das Publikum: Bei „The Rocky Horror Show“ ist das Mitmachen der Zuschauer nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht! Dem legendären „Jump to the left“ beim ausgeflippten „Time Warp“ steht also nichts mehr im Wege – die Festspiele sind bestens vorbereitet auf tanzende, jubelnde Zuschauer und eine Saison, die von Musical, über Komödie bis zum Familienstück wirklich für jeden etwas zu bieten hat!
Tickets für die Burgfestspiele gibt es bei: Bell Regional, Touristikcenter, Rosengasse 5, 56727 Mayen, unter der Ticket-Hotline: 02651 / 494942 oder unter tickets@touristikcenter-mayen.de und über das Online-Ticketing auf www.burgfestspiele-mayen.de.
Foto Zuschauertribüne © Stadt Mayen
... weiterlesenweniger

LET’S DO THE TIME WARP!
Zuschauertribüne der Burgfestspiele steht!
 
Es darf getanzt werden! Seit einigen Tagen steht die Zuschauertribüne im Innenhof der Genovevaburg. Jahr für Jahr ist der Aufbau der Tribüne ein großes Ereignis für die Technik der Mayener Festspiele. Die Lieferung und der Aufbau aller Plätze ist ein logistischer Kraftakt der beste Planung und jede Menge Schweiß erfordert. Für die Macher der Burgfestspiele ist der Moment, in dem die Tribüne endlich wieder steht, der Augenblick, in dem jeder weiß: Jetzt endlich geht es wieder los! Der Sommer und mit ihm tausende glückliche Zuschauer können kommen!
Die Ränge müssen einiges aushalten. Im besten Falle stehende Ovationen, tobende Kinder und voll besetzte Plätze. Sie halten Wind und Wetter zuverlässig stand und bieten Platz für nahezu 500 Menschen. In diesem Jahr wird die Tribüne jedoch auch zur Bühne für das Publikum: Bei „The Rocky Horror Show“ ist das Mitmachen der Zuschauer nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht! Dem legendären „Jump to the left“ beim ausgeflippten „Time Warp“  steht also nichts mehr im Wege – die Festspiele sind bestens vorbereitet auf tanzende, jubelnde Zuschauer und eine Saison, die von Musical, über Komödie bis zum Familienstück wirklich für jeden etwas zu bieten hat!
Tickets für die Burgfestspiele gibt es bei: Bell Regional, Touristikcenter, Rosengasse 5, 56727 Mayen, unter der Ticket-Hotline: 02651 / 494942 oder unter tickets@touristikcenter-mayen.de und über das Online-Ticketing auf www.burgfestspiele-mayen.de.
Foto Zuschauertribüne © Stadt Mayen

Comment on Facebook

freuen uns schon 🙂

Thomas Martin, Michelle Still Ich freu mich 🙂

Katja Zirbes und Anna-lena Zirbes wir auch

wir kommen:)😀

Veröffentlicht am 04.04.19

„Ernst sein ist wichtig“ – Oscar Wildes Komödie bei den Burgfestspielen
Eines der bekanntesten Zitate Oscar Wildes ist: „Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: einfach von allem nur das Beste!“ Dies hat sich wohl auch Festspielintendant Daniel Ris gedacht, als er Wildes berühmteste Komödie „Ernst sein ist wichtig“ auf den Spielplan des Sommers 2019 setzte. Mit Wortwitz, Doppeldeutigkeiten und turbulenten Verwicklungen kommt damit ein Schauspiel auf die Bühne von dem Oscar Wilde selbst sagte, es sei „eine triviale Komödie für seriöse Leute“.
Erzählt wird von Algernon und Jack, zwei Dandys, die kurzerhand Freunde und Verwandte erfinden, um ungestört ihren Vergnügungen nachgehen zu können. Doch die Dinge werden kompliziert, als die beiden sich in Frauen verlieben, die Vorlieben haben, die nach all den Lügen kaum noch zu erfüllen sind.
Inszeniert wird die witzige und äußerst geistreiche Geschichte von Carola Söllner, den Besuchern der Burgfestspiele bereits bestens bekannt als Regisseurin der Erfolgsstücke „Tschick“ und „Eine Sommernacht“. In „Terror“ spielte die Berlinerin im vergangenen Sommer die Rolle der Nebenklägerin.
Die große Faszination von „Ernst sein ist wichtig“ erklärt Carola Söllner mit „einer ungeheuer farben- und temporeichen Sprache. Das ermöglicht einen beinahe musiktheatralen Zugriff - es gibt Szenen von fast tänzerischer Geschmeidigkeit und elegantem Kampfgeist sowie regelrecht sängerische Passagen. Entsprechend ist es ein großes Geschenk, ein derartig musikalisches Ensemble zu haben, das einen phantasievollen, spielerischen Umgang mit dieser Sprache und eine sehr "körperliche" Umsetzung des Textes ermöglicht.“
Musikalisch unterstützt wird die Komödie von Hallam London, der eigens für diese Produktion die Musik komponiert. Carola Söllner ist über diese Zusammenarbeit begeistert: „Hallam London habe ich 2013 bei einem Konzert kennengelernt, auf dem er eine seiner Vertonungen von Shakespeares Sonetten spielte. Vor allem sein ungeheuer sensibler Umgang mit den Texten und ihre atmosphärisch dichte Verschmelzung mit der Musik haben mich damals regelrecht umgehauen. Nach dem Konzert kamen wir ins Gespräch und hatten alsbald die Idee, mal gemeinsam zu arbeiten. Dass sich diese Möglichkeit nun mit der Arbeit an einem Text ergibt, der sowohl Hallam als auch mir sehr viel bedeutet, freut uns beide sehr.“
Tickets für die Burgfestspiele gibt es bei: Bell Regional, Touristikcenter, Rosengasse 5, 56727 Mayen, unter der Ticket-Hotline: 02651 / 494942, unter tickets@touristikcenter-mayen.de und beim Online-Ticketing unter www.burgfestspiele-mayen.de.
Foto: Carola Söllner © RenéLöffler
... weiterlesenweniger

„Ernst sein ist wichtig“ – Oscar Wildes Komödie bei den Burgfestspielen 
Eines der bekanntesten Zitate Oscar Wildes ist: „Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: einfach von allem nur das Beste!“ Dies hat sich wohl auch Festspielintendant Daniel Ris gedacht, als er Wildes berühmteste Komödie „Ernst sein ist wichtig“ auf den Spielplan des Sommers 2019 setzte. Mit Wortwitz, Doppeldeutigkeiten und turbulenten Verwicklungen kommt damit ein Schauspiel auf die Bühne von dem Oscar Wilde selbst sagte, es sei „eine triviale Komödie für seriöse Leute“.
Erzählt wird von Algernon und Jack, zwei Dandys, die kurzerhand Freunde und Verwandte erfinden, um ungestört ihren Vergnügungen nachgehen zu können. Doch die Dinge werden kompliziert, als die beiden sich in Frauen verlieben, die Vorlieben haben, die nach all den Lügen kaum noch zu erfüllen sind.
Inszeniert wird die witzige und äußerst geistreiche Geschichte von Carola Söllner, den Besuchern der Burgfestspiele bereits bestens bekannt als Regisseurin der Erfolgsstücke „Tschick“ und „Eine Sommernacht“. In „Terror“ spielte die Berlinerin im vergangenen Sommer die Rolle der Nebenklägerin.
Die große Faszination von „Ernst sein ist wichtig“ erklärt Carola Söllner mit „einer ungeheuer farben- und temporeichen Sprache. Das ermöglicht einen beinahe musiktheatralen Zugriff - es gibt Szenen von fast tänzerischer Geschmeidigkeit und elegantem Kampfgeist sowie regelrecht sängerische Passagen. Entsprechend ist es ein großes Geschenk, ein derartig musikalisches Ensemble zu haben, das einen phantasievollen, spielerischen Umgang mit dieser Sprache und eine sehr körperliche Umsetzung des Textes ermöglicht.“
Musikalisch unterstützt wird die Komödie von Hallam London, der eigens für diese Produktion die Musik komponiert. Carola Söllner ist über diese Zusammenarbeit begeistert: „Hallam London habe ich 2013 bei einem Konzert kennengelernt, auf dem er eine seiner Vertonungen von Shakespeares Sonetten spielte. Vor allem sein ungeheuer sensibler Umgang mit den Texten und ihre atmosphärisch dichte Verschmelzung mit der Musik haben mich damals regelrecht umgehauen. Nach dem Konzert kamen wir ins Gespräch und hatten alsbald die Idee, mal gemeinsam zu arbeiten. Dass sich diese Möglichkeit nun mit der Arbeit an einem Text ergibt, der sowohl Hallam als auch mir sehr viel bedeutet, freut uns beide sehr.“
Tickets für die Burgfestspiele gibt es bei: Bell Regional, Touristikcenter, Rosengasse 5, 56727 Mayen, unter der Ticket-Hotline: 02651 / 494942, unter tickets@touristikcenter-mayen.de und beim Online-Ticketing unter www.burgfestspiele-mayen.de.
Foto: Carola Söllner © RenéLöffler

Veröffentlicht am 21.03.19

15.000 Burgfestspielkarten sind bereits verkauft

Oberbürgermeister Wolfgang Treis hat Grund zur Freude: Über 15.000 Karten sind bereits für die Burgfestspiele 2019 verkauft und damit fast die Hälfte der im Haushalt kalkulierten Plätze.
Das Team um Intendant Daniel Ris, Fachbereichs- und Verwaltungsleitung sind zuversichtlich, dass auch der kommende Festspielsommer wieder überaus erfolgreich werden dürfte!
Offensichtlich ist das Publikum von der Stückeauswahl begeistert. Besonders das Familienstück „Am Samstag kam das Sams zurück“ und das Kult-Musical „The Rocky Horror Show“ sind heiß begehrt, aber auch die diesjährige Schauspiel-Komödie von Oscar Wilde „Ernst sein ist wichtig“ weckt offensichtlich die Vorfreude auf einen Sommerabend in der Genovevaburg.
Ebenfalls wieder sehr erfolgreich sind die Aufführungen im Alten Arresthaus. Sowohl für „Er ist wieder da“ als auch das Jugendklub-Projekt „Nur Ophelia“ gilt, sich schnell Karten zu sichern. Und auch das Ensemble 2019 ist komplett! Alle Informationen dazu gibt es unter www.burgfestspiele-mayen.de.
Im vergangenen Sommer erzielten die Burgfestspiele einen neuen Besucherrekord: 37.000 verkaufte Karten, ein absolutes Novum der Festspielgeschichte. Die aktuelle Verkaufsstatistik zeigt nun bereits 1.500 verkaufte Karten mehr, als im vergangenen Jahr zum gleichen Zeitpunkt. Wenn das Wetter im Sommer genauso schön ist, wie im vergangenen Jahr, dürfte der diesjährige Theatersommer wieder ein voller Erfolg werden. Aber keine Sorge, noch gibt es genügend Karten für alle Stücke.
Tickets für die Burgfestspiele gibt es bei: Bell Regional, Touristikcenter, Rosengasse 5, 56727 Mayen, unter der Ticket-Hotline: 02651 / 494942, unter tickets@touristikcenter-mayen.de und beim Online-Ticketing unter www.burgfestspiele-mayen.de.
... weiterlesenweniger

15.000 Burgfestspielkarten sind bereits verkauft
 
Oberbürgermeister Wolfgang Treis hat Grund zur Freude: Über 15.000 Karten sind bereits für die Burgfestspiele 2019 verkauft und damit fast die Hälfte der im Haushalt kalkulierten Plätze. 
Das Team um Intendant Daniel Ris, Fachbereichs- und Verwaltungsleitung sind zuversichtlich, dass auch der kommende Festspielsommer wieder überaus erfolgreich werden dürfte!
Offensichtlich ist das Publikum von der Stückeauswahl begeistert. Besonders das Familienstück „Am Samstag kam das Sams zurück“ und das Kult-Musical „The Rocky Horror Show“ sind heiß begehrt, aber auch die diesjährige Schauspiel-Komödie von Oscar Wilde „Ernst sein ist wichtig“ weckt offensichtlich die Vorfreude auf einen Sommerabend in der Genovevaburg. 
Ebenfalls wieder sehr erfolgreich sind die Aufführungen im Alten Arresthaus. Sowohl für „Er ist wieder da“ als auch das Jugendklub-Projekt „Nur Ophelia“ gilt, sich schnell Karten zu sichern. Und auch das Ensemble 2019 ist komplett! Alle Informationen dazu gibt es unter www.burgfestspiele-mayen.de.
Im vergangenen Sommer erzielten die Burgfestspiele einen neuen Besucherrekord: 37.000 verkaufte Karten, ein absolutes Novum der Festspielgeschichte. Die aktuelle Verkaufsstatistik zeigt nun bereits 1.500 verkaufte Karten mehr, als im vergangenen Jahr zum gleichen Zeitpunkt. Wenn das Wetter im Sommer genauso schön ist, wie im vergangenen Jahr, dürfte der diesjährige Theatersommer wieder ein voller Erfolg werden. Aber keine Sorge, noch gibt es genügend Karten für alle Stücke. 
Tickets für die Burgfestspiele gibt es bei: Bell Regional, Touristikcenter, Rosengasse 5, 56727 Mayen, unter der Ticket-Hotline: 02651 / 494942, unter tickets@touristikcenter-mayen.de und beim Online-Ticketing unter www.burgfestspiele-mayen.de.

Comment on Facebook

Vielen Dank an Herrn Ris und sein Team für das tolle Programm!!!

Veröffentlicht am 13.03.19

Ein Wiedersehen mit Annette Potempa
Die beliebte Schauspielerin steht im Festspielsommer in zwei Produktionen auf der Burghofbühne
Intendant Daniel Ris freut sich: Annette Potempa, bekannt aus zahlreichen Burgfestspiel-Produktionen, kehrt in diesem Sommer auf die Mayener Bühne zurück. Gleich in zwei Produktionen kann man die vielseitige Schauspielerin und Sängerin erleben: In „The Rocky Horror“ Show wird sie unter der Regie von Daniel Ris in der Rolle der Columbia zu sehen sein und in „Ernst sein ist wichtig“ als Miss Prism. Die Regie der Komödie übernimmt Carola Söllner.
Wir wollten von Annette Potempa wissen, was Sie mit den Burgfestspielen verbindet, und worauf sie sich besonders freut.
Annette, Du kennst die Burghofbühne sehr genau. Wir haben Dich als unvergesslichen „Michel“ erlebt, in „Non(n)sense“, „Jesus Christ Superstar“, „Cabaret“ und in „Jedermann“. Was verbindest Du ganz persönlich mit den Burgfestspielen?
Annette Potempa: „ Ich bin sehr dankbar, dass ich in meinen ersten Berufsjahren diese wunderbaren Rollen spielen durfte. Die ersten Schritte in der „Theaterwelt“ sind oft schwierig. Neben dem Können gehört immer eine gute Portion Glück oder eine Empfehlung eines Regisseurs dazu. Vor allem aber, verbinde ich mit den Burgfestspielen, dass ich hier meine große Liebe kennen gelernt habe. Meinen Ehemann, mit dem ich seit zwei Jahren verheiratet bin.“
Im kommenden Sommer dürfen wir Dich in Oscar Wildes Komödie „Ernst sein ist wichtig“ erleben. Was reizt Dich als Schauspielerin an dem Genre Komödie?
Annette Potempa: „Ich spiele wahnsinnig gerne Komödien. Das Timing und das Zusammenspiel muss passen wie bei einem Orchester. Wenn Dialoge klug geschrieben sind, die Pointen sich wie Perlen aneinanderreihen, dann ist es ein Genuss. Oscar Wilde ist natürlich ein Fest der Sprache.“
„The Rocky Horror Show“ bietet alles, was man sich als Darstellerin wünschen kann. Worauf freust Du Dich am meisten?
Annette Potempa: „Dass die beiden Rollen, die ich spielen werde so unterschiedlich sind. Miss Prism in der Schauspiel-Komödie ist eine Upper-Class-Dame, und als Kontrast, die Rolle der Columbia in „The Rocky Horror Show“. Es ist ein wahnsinnig schrilles Musical und als Columbia darf ich so richtig die „Sau raus lassen“. Ich bin sehr gespannt, wie die Reaktionen des Publikums sein werden. Denn in dieser Show gibt es zwei Shows: Eine auf der Bühne und eine im Publikum. Es wird aber auch den einen oder anderen geben, der mit so viel „Trash“ gar nichts anfangen kann. Aber Trash hin oder her – guter Trash ist eine Kunst! Es ist ein Kult-Musical und ich hoffe sehr, dass wir das Publikum mit unserer Inszenierung begeistern können. Dem Time-Warp kann doch keiner widerstehen!
Tickets für die Burgfestspiele gibt es bei: Bell Regional, Touristikcenter, Rosengasse 5, 56727 Mayen, unter der Ticket-Hotline: 02651 / 494942 oder unter tickets@touristikcenter-mayen.de.
Weitere Informationen zu den Mayener Burgfestspielen gibt es unter www.burgfestspiele-mayen.de.
Bildunterschrift: Foto Annette Potempa © Oliver Betke
... weiterlesenweniger

Ein Wiedersehen mit Annette Potempa
Die beliebte Schauspielerin steht im Festspielsommer in zwei Produktionen auf der Burghofbühne
Intendant Daniel Ris freut sich: Annette Potempa, bekannt aus zahlreichen Burgfestspiel-Produktionen, kehrt in diesem Sommer auf die Mayener Bühne zurück. Gleich in zwei Produktionen kann man die vielseitige Schauspielerin und Sängerin erleben: In „The Rocky Horror“ Show wird sie unter der Regie von Daniel Ris in der Rolle der Columbia zu sehen sein und in „Ernst sein ist wichtig“ als Miss Prism. Die Regie der Komödie übernimmt Carola Söllner.
Wir wollten von Annette Potempa wissen, was Sie mit den Burgfestspielen verbindet, und worauf sie sich besonders freut.
Annette, Du kennst die Burghofbühne sehr genau. Wir haben Dich als unvergesslichen „Michel“ erlebt, in „Non(n)sense“, „Jesus Christ Superstar“, „Cabaret“ und in „Jedermann“. Was verbindest Du ganz persönlich mit den Burgfestspielen?
Annette Potempa: „ Ich bin sehr dankbar, dass ich in meinen ersten Berufsjahren diese wunderbaren Rollen spielen durfte. Die ersten Schritte in der „Theaterwelt“ sind oft schwierig. Neben dem Können gehört immer eine gute Portion Glück oder eine Empfehlung eines Regisseurs dazu. Vor allem aber, verbinde ich mit den Burgfestspielen, dass ich hier meine große Liebe kennen gelernt habe. Meinen Ehemann, mit dem ich seit zwei Jahren verheiratet bin.“
Im kommenden Sommer dürfen wir Dich in Oscar Wildes Komödie „Ernst sein ist wichtig“ erleben. Was reizt Dich als Schauspielerin an dem Genre Komödie?
Annette Potempa: „Ich spiele wahnsinnig gerne Komödien. Das Timing und das Zusammenspiel muss passen wie bei einem Orchester. Wenn Dialoge klug geschrieben sind, die Pointen sich wie Perlen aneinanderreihen, dann ist es ein Genuss. Oscar Wilde ist natürlich ein Fest der Sprache.“
„The Rocky Horror Show“ bietet alles, was man sich als Darstellerin wünschen kann. Worauf freust Du Dich am meisten?
Annette Potempa: „Dass die beiden Rollen, die ich spielen werde so unterschiedlich sind. Miss Prism in der Schauspiel-Komödie ist eine Upper-Class-Dame, und als Kontrast, die Rolle der Columbia in „The Rocky Horror Show“. Es ist ein wahnsinnig schrilles Musical und als Columbia darf ich so richtig die „Sau raus lassen“. Ich bin sehr gespannt, wie die Reaktionen des Publikums sein werden. Denn in dieser Show gibt es zwei Shows: Eine auf der Bühne und eine im Publikum. Es wird aber auch den einen oder anderen geben, der mit so viel „Trash“ gar nichts anfangen kann. Aber Trash hin oder her – guter Trash ist eine Kunst! Es ist ein Kult-Musical und ich hoffe sehr, dass wir das Publikum mit unserer Inszenierung begeistern können. Dem Time-Warp kann doch keiner widerstehen!
Tickets für die Burgfestspiele gibt es bei: Bell Regional, Touristikcenter, Rosengasse 5, 56727 Mayen, unter der Ticket-Hotline: 02651 / 494942 oder unter tickets@touristikcenter-mayen.de. 
Weitere Informationen zu den Mayener Burgfestspielen gibt es unter www.burgfestspiele-mayen.de.
Bildunterschrift:  Foto Annette Potempa © Oliver Betke

Comment on Facebook

Tolle Schauspielerin 🤗 freu mich drauf 🤗👍

Sehr schön Dich in Mayen spielen zu sehen.

Veröffentlicht am 12.03.19

STEVEN KOOP IST NEUER BÜHNENBILDNER DER BURGFESTSPIELE
In jedem neuen Festspielsommer wird nicht nur der Spielplan und die jeweilige Inszenierung der Stücke vom Publikum mit Spannung erwartet, sondern ebenso auch die neuen Bühnenbilder. Sommer für Sommer bekommen der Innenhof der Genovevaburg und des Alten Arresthauses ein anderes Gesicht. Im Sommer 2019 freuen sich die Mayener Burgfestspiele, dass Steven Koop als Bühnenbildner gewonnen werden konnte.
Der studierte Architekt begann 2003 seine Arbeit als Bühnenbildner am Staatstheater Karlsruhe. Seitdem ist er als freier Bühnen- und Kostümbildner an den Theatern Kiel, Baden-Baden, Lüneburg, Paderborn, Pforzheim, Ingolstadt und vielen anderen mehr tätig. Außerdem ist er für die Schauspielbühnen Stuttgart, das Grenzlandtheater Aachen, die Hamburger Kammerspiele und das Volkstheater Rostock tätig. Für die Schlossfestspiele Ettlingen entwarf er in den letzten acht Jahren alle Bühnenbilder der Saison, u. a. für die Musicals „Rent“, Sweeney Todd“ und „Chicago“. Neben seiner Theaterarbeit hat Steven Koop einen Lehrauftrag für Bühnenbild und Szenografie an der Architekturfakultät der Hochschule Karlsruhe.
Mit Intendant Daniel Ris hat Steven Koop in der Vergangenheit bereits an verschiedenen Theatern sehr erfolgreich zusammengearbeitet. Nun entwirft er 2019 erstmals alle Bühnenbilder für die Mayener Burgfestspiele. Das Publikum darf sich also einmal mehr auf ein neues kreatives Konzept für die Burghofbühne und das Alte Arresthaus freuen. Die Pläne für die jeweiligen Stücke sind ausgearbeitet, die Umsetzung in der Werkstatt im Kulturdepot ist längst in vollem Gange und der Aufbau der Bühne auf der Burg beginnt in wenigen Tagen. Kurzum: Die Festspiele 2019 sind auch für ihre Bühnenbilder bestens aufgestellt am Start!
Tickets für die Burgfestspiele gibt es bei: Bell Regional, Touristikcenter, Rosengasse 5, 56727 Mayen, unter der Ticket-Hotline: 02651 / 494942 oder unter tickets@touristikcenter-mayen.de.
Weitere Informationen zu den Mayener Burgfestspielen gibt es unter www.burgfestspiele-mayen.de.
Foto©Burgfestspiele Mayen:
Bühnenbildner Steven Koop (links im Bild) und Technischer Leiter Harald Witt bei einer Farbauswahl vor der Burgmauer
... weiterlesenweniger

STEVEN KOOP IST NEUER BÜHNENBILDNER DER BURGFESTSPIELE
In jedem neuen Festspielsommer wird nicht nur der Spielplan und die jeweilige Inszenierung der Stücke vom Publikum mit Spannung erwartet, sondern ebenso auch die neuen Bühnenbilder. Sommer für Sommer bekommen der Innenhof der Genovevaburg und des Alten Arresthauses ein anderes Gesicht. Im Sommer 2019 freuen sich die Mayener Burgfestspiele, dass Steven Koop als Bühnenbildner gewonnen werden konnte. 
Der studierte Architekt begann 2003 seine Arbeit als Bühnenbildner am Staatstheater Karlsruhe. Seitdem ist er als freier Bühnen- und Kostümbildner an den Theatern Kiel, Baden-Baden, Lüneburg, Paderborn, Pforzheim, Ingolstadt und vielen anderen mehr tätig. Außerdem ist er für die Schauspielbühnen Stuttgart, das Grenzlandtheater Aachen, die Hamburger Kammerspiele und das Volkstheater Rostock tätig. Für die Schlossfestspiele Ettlingen entwarf er in den letzten acht Jahren alle Bühnenbilder der Saison, u. a. für die Musicals „Rent“, Sweeney Todd“ und „Chicago“. Neben seiner Theaterarbeit hat Steven Koop einen Lehrauftrag für Bühnenbild und Szenografie an der Architekturfakultät der Hochschule Karlsruhe.
Mit Intendant Daniel Ris hat Steven Koop in der Vergangenheit bereits an verschiedenen Theatern sehr erfolgreich zusammengearbeitet. Nun entwirft er 2019 erstmals alle Bühnenbilder für die Mayener Burgfestspiele. Das Publikum darf sich also einmal mehr auf ein neues kreatives Konzept für die Burghofbühne und das Alte Arresthaus freuen. Die Pläne für die jeweiligen Stücke sind ausgearbeitet, die Umsetzung in der Werkstatt im Kulturdepot ist längst in vollem Gange und der Aufbau der Bühne auf der Burg beginnt in wenigen Tagen. Kurzum: Die Festspiele 2019 sind auch für ihre Bühnenbilder bestens aufgestellt am Start!
Tickets für die Burgfestspiele gibt es bei: Bell Regional, Touristikcenter, Rosengasse 5, 56727 Mayen, unter der Ticket-Hotline: 02651 / 494942 oder unter tickets@touristikcenter-mayen.de. 
Weitere Informationen zu den Mayener Burgfestspielen gibt es unter www.burgfestspiele-mayen.de.
Foto©Burgfestspiele Mayen:
Bühnenbildner Steven Koop (links im Bild) und Technischer Leiter Harald Witt bei einer Farbauswahl vor der Burgmauer

Comment on Facebook

Viel Glück dem Kollegen aus Ettlingen

Veröffentlicht am 05.03.19

ARTMUSIC MEETS BURGFESTSPIELE
Dejan Brkic, bekannt aus „Dschungelbuch“ und „Terror“ zu Gast bei evm-QUEERBEET
Unter Kennern der Kunst- und Kulturszene ist die evm-Veranstaltungsreihe „QUERBEET“ längst kein Geheimtipp mehr, sondern Garant für beste Unterhaltung auf hohem Niveau! Am 16. Mai 2019 steht nun unter dem Motto ARTMUSIC MEETS BURGFESTSPIELE ein Event auf dem Programm, das alle glücklich machen dürfte: Live-Musik, Vernissage, Gesang, Kunst und Performance verschmelzen an diesem Abend zu einem Gesamtkunstwerk aus Farbe und Musik, dessen Entstehung die Zuschauer live und in Echtzeit miterleben.
Die bildenden und musikalischen Künstler Gudrun Ackermann (GA!) und Sven Förger (FOERYA) bilden zusammen ARTMUSIC. Unterstützt werden die beiden gesanglich von dem studierten Opernsänger Dejan Brkic. Das Burgfestspiel-Publikum kennt den vielseitigen Schauspieler und Sänger als Balu in „Das Dschungelbuch“ und als Staatsanwalt in „Terror“. Im Sommer 2019 kann man Djean Brkic in „Ernst sein ist wichtig“ und in „The Rocky Horror“ Show erleben.
Für die QUERBEET Veranstaltungsreihe kommt nun zusammen, was zusammen gehört: Kunst, die alle Sinne berührt und in gemütlicher Galerie-Atmosphäre ein einmaliges Erlebnis bietet.
Dieser besondere Abend findet am Donnerstag, den 16. Mai 2019 Uhr statt im evm-Kundencenter, Kehriger Straße 8-10 in Mayen statt. Beginn der Veranstaltung ist um 19.00 Uhr, der Einlass beginnt um 18.30 Uhr. Die Karten kosten 14,00 Euro, wer im Besitz einer ecm-Vorteilscard ist, zahlt 09,00 Euro.
Tickets und weitere Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie unter: www.querbeet.live
Tickets für die Burgfestspiele gibt es bei: Bell Regional, Touristikcenter, Rosengasse 5, 56727 Mayen, unter der Ticket-Hotline: 02651 / 494942 oder unter tickets@touristikcenter-mayen.de.
Weitere Informationen zu den Mayener Burgfestspielen gibt es unter www.burgfestspiele-mayen.de.
Foto: Dejan Brkic©privat
Foto: FOERYA©Sven Förger
... weiterlesenweniger

ARTMUSIC MEETS BURGFESTSPIELE
Dejan Brkic, bekannt aus „Dschungelbuch“ und „Terror“ zu Gast bei evm-QUEERBEET
Unter Kennern der Kunst- und Kulturszene ist die evm-Veranstaltungsreihe „QUERBEET“ längst kein Geheimtipp mehr, sondern Garant für beste Unterhaltung auf hohem Niveau! Am 16. Mai 2019 steht nun unter dem Motto ARTMUSIC MEETS BURGFESTSPIELE ein Event auf dem Programm, das alle glücklich machen dürfte: Live-Musik, Vernissage, Gesang, Kunst und Performance verschmelzen an diesem Abend zu einem Gesamtkunstwerk aus Farbe und Musik, dessen Entstehung die Zuschauer live und in Echtzeit miterleben.
Die bildenden und musikalischen Künstler Gudrun Ackermann (GA!) und Sven Förger (FOERYA) bilden zusammen ARTMUSIC. Unterstützt werden die beiden gesanglich von dem studierten Opernsänger Dejan Brkic. Das Burgfestspiel-Publikum kennt den vielseitigen Schauspieler und Sänger als Balu in „Das Dschungelbuch“ und als Staatsanwalt in „Terror“. Im Sommer 2019 kann man Djean Brkic in „Ernst sein ist wichtig“ und in „The Rocky Horror“ Show erleben.
Für die QUERBEET Veranstaltungsreihe kommt nun zusammen, was zusammen gehört: Kunst, die alle Sinne berührt und in gemütlicher Galerie-Atmosphäre ein einmaliges Erlebnis bietet.
Dieser besondere Abend findet am Donnerstag, den 16. Mai 2019 Uhr statt im evm-Kundencenter, Kehriger Straße 8-10 in Mayen statt. Beginn der Veranstaltung ist um 19.00 Uhr, der Einlass beginnt um 18.30 Uhr. Die Karten kosten 14,00 Euro, wer im Besitz einer ecm-Vorteilscard ist, zahlt 09,00 Euro.
Tickets und weitere Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie unter: www.querbeet.live
Tickets für die Burgfestspiele gibt es bei: Bell Regional, Touristikcenter, Rosengasse 5, 56727 Mayen, unter der Ticket-Hotline: 02651 / 494942 oder unter tickets@touristikcenter-mayen.de. 
Weitere Informationen zu den Mayener Burgfestspielen gibt es unter www.burgfestspiele-mayen.de.
Foto: Dejan Brkic©privat
Foto: FOERYA©Sven FörgerImage attachment

Veröffentlicht am 21.02.19

Gries Stiftung unterstützt Jugendklub
Seit 2005 unterstützt die vom gleichnamigen Keksfabrikanten gegründete Heinz Gries Stiftung zahlreiche gemeinnützige Projekte in der Region Mayen-Koblenz. Gefördert wurden soziale und kirchliche Projekte sowie Projekte im Bereich der Bildung, Erziehung, Kultur, Kinder-, Jugend- und Altenhilfe. Ein neu unterstütztes Projekt 2019 ist der Jugendklub der Burgfestspiele. 15 Jugendliche von 15 bis 18 Jahren aus der Region erarbeiten im professionellen Rahmen der Festspiele das Stück „Nur Ophelia“, das am 14. Juni 2019 im Alten Arresthaus Premiere haben wird.
Die Heinz Gries Stiftung unterstützt das Projekt mit 3000 Euro. Bei einem Probenbesuch konnten sich Stiftungsratsmitglieder Peter Gries und Georg Grabkowski von der Spielbegeisterung und Gruppendynamik der Jugendlichen überzeugen.
Auch Oberbürgermeister Wolfgang Treis und Intendant Daniel Ris waren zugegen und fanden lobende Worte für Stiftung und Jugendklub.
Im Anschluss erzählten die Jugendlichen von ihren bisherigen Theatererfahrungen und warum sie beim Jugendklub dabei sind. Klubleiterin Anna Franziska Splieth berichtete vom Probenprozess und Peter Gries versprach den Jugendlichen weitere Unterstützung für die Probenwoche in den Osterferien – in Form von Keksen.
(Foto Burgfestspiele Mayen)
Peter Gries (v.l.) und Georg Grabkowski (v., 2.v.r.) übergeben den Scheck an den Jugendklub der Burgfestspiele mit Anna Franziska Splieth (v., 3.v.l.) und Intendant Daniel Ris (v., 2.v.l.).
... weiterlesenweniger

Gries Stiftung unterstützt Jugendklub 
Seit 2005 unterstützt die vom gleichnamigen Keksfabrikanten gegründete Heinz Gries Stiftung zahlreiche gemeinnützige Projekte in der Region Mayen-Koblenz. Gefördert wurden soziale und kirchliche Projekte sowie Projekte im Bereich der Bildung, Erziehung, Kultur, Kinder-, Jugend- und Altenhilfe. Ein neu unterstütztes Projekt 2019 ist der Jugendklub der Burgfestspiele. 15 Jugendliche von 15 bis 18 Jahren aus der Region erarbeiten im professionellen Rahmen der Festspiele das Stück „Nur Ophelia“, das am 14. Juni 2019 im Alten Arresthaus Premiere haben wird.
Die Heinz Gries Stiftung unterstützt das Projekt mit 3000 Euro. Bei einem Probenbesuch konnten sich Stiftungsratsmitglieder Peter Gries und Georg Grabkowski von der Spielbegeisterung und Gruppendynamik der Jugendlichen überzeugen. 
Auch Oberbürgermeister Wolfgang Treis und Intendant Daniel Ris waren zugegen und fanden lobende Worte für Stiftung und Jugendklub. 
Im Anschluss erzählten die Jugendlichen von ihren bisherigen Theatererfahrungen und warum sie beim Jugendklub dabei sind. Klubleiterin Anna Franziska Splieth berichtete vom Probenprozess und Peter Gries versprach den Jugendlichen weitere Unterstützung für die Probenwoche in den Osterferien – in Form von Keksen. 
(Foto Burgfestspiele Mayen)
Peter Gries (v.l.) und Georg Grabkowski (v., 2.v.r.) übergeben den Scheck an den Jugendklub der Burgfestspiele mit Anna Franziska Splieth (v., 3.v.l.) und Intendant Daniel Ris (v., 2.v.l.).

Veröffentlicht am 20.02.19

Burgfestspiele Mayen bieten Kostümbildhospitanz- oder Assistenzplatz
Die Kostümabteilung der Festspiele bietet einen äußerst spannenden und kreativen Platz für eine(n) Assistent/in oder Praktikant/in von Ende April 2019 bis zum 6. Juli 2019 und damit die Möglichkeit, in den Bereich Kostümbild „hinein zu schnuppern“. In dieser Zeit entstehen sämtliche Kostüme für alle Produktionen der Festspiele.
Das komplette Ensemble wird von der Kostümbildnerin Gabriele Kortmann und ihrem Team von Kopf bis Fuß fantasievoll und kreativ ausgestattet. Alle Kostüme für „Am Samstag kam das Sams zurück“ und „Ernst sein ist wichtig“ von Oscar Wilde, ebenso wie die Transsylvaniens in „The Rocky Horror Show“ oder die Satire „Er ist wieder da“ entstehen in dieser Zeit.
Die Hospitanz ist sowohl als freiwilliges Praktikum, als auch im Rahmen eines Pflichtpraktikums für die Schule oder als Assistenz für Ausbildung und Studium möglich. Wer also Zeit und Lust hat, neugierig und aufgeschlossen im Umgang mit Menschen ist und sich für Kostüme und Schneiderei interessiert, sollte sich unbedingt bei den Burgfestspielen melden. Auch wer nicht in der kompletten Zeitspanne dabei sein möchte, sollte sich bewerben, da es auch möglich ist, bei einer einzelnen Produktion dabei zu sein.
Zusätzlich wird dringend Unterstützung im Bereich Garderobe für die Schauspielerinnen und Schauspieler gesucht. Helfende Hände, die bei Umzügen behilflich sind, Pflege und kleine Ausbesserungen an den Kostümen vornehmen und gerne eng mit Kostümabteilung und Schauspiel-Ensemble zusammenarbeiten.
Bewerbungen bitte per Mail an info@burgfestspiele-mayen.de
Tickets für die Burgfestspiele gibt es bei: Bell Regional, Touristikcenter, Rosengasse 5, 56727 Mayen, unter der Ticket-Hotline: 02651 / 494942 oder unter tickets@touristikcenter-mayen.de.
Weitere Informationen zu den Mayener Burgfestspielen gibt es unter www.burgfestspiele-mayen.de.
(Foto privat -Kostümbildnerin Gabriele Kortmann )
... weiterlesenweniger

Burgfestspiele Mayen bieten Kostümbildhospitanz-  oder  Assistenzplatz
Die Kostümabteilung der Festspiele bietet einen äußerst spannenden und kreativen Platz für eine(n) Assistent/in oder Praktikant/in von Ende April 2019 bis zum 6. Juli 2019 und damit die Möglichkeit, in den Bereich Kostümbild „hinein zu schnuppern“. In dieser Zeit entstehen sämtliche Kostüme für alle Produktionen der Festspiele.
Das komplette Ensemble wird von der Kostümbildnerin Gabriele Kortmann und ihrem Team von Kopf bis Fuß fantasievoll und kreativ ausgestattet. Alle Kostüme für „Am Samstag kam das Sams zurück“ und „Ernst sein ist wichtig“ von Oscar Wilde, ebenso wie die Transsylvaniens in „The Rocky Horror Show“ oder die Satire „Er ist wieder da“ entstehen in dieser Zeit.
Die Hospitanz ist sowohl als freiwilliges Praktikum, als auch im Rahmen eines Pflichtpraktikums für die Schule oder als Assistenz für Ausbildung und Studium möglich. Wer also Zeit und Lust hat, neugierig und aufgeschlossen im Umgang mit Menschen ist und sich für Kostüme und Schneiderei interessiert, sollte sich unbedingt bei den Burgfestspielen melden. Auch wer nicht in der kompletten Zeitspanne dabei sein möchte, sollte sich bewerben, da es auch möglich ist, bei einer einzelnen Produktion dabei zu sein.
Zusätzlich wird dringend Unterstützung im Bereich Garderobe für die Schauspielerinnen und Schauspieler gesucht. Helfende Hände, die bei Umzügen behilflich sind, Pflege und kleine Ausbesserungen an den Kostümen vornehmen und gerne eng mit Kostümabteilung und Schauspiel-Ensemble zusammenarbeiten.
Bewerbungen bitte per Mail an info@burgfestspiele-mayen.de
Tickets für die Burgfestspiele gibt es bei: Bell Regional, Touristikcenter, Rosengasse 5, 56727 Mayen, unter der Ticket-Hotline: 02651 / 494942 oder unter tickets@touristikcenter-mayen.de. 
Weitere Informationen zu den Mayener Burgfestspielen gibt es unter www.burgfestspiele-mayen.de.
(Foto privat -Kostümbildnerin Gabriele Kortmann )

Comment on Facebook

Judith Steffl!

Chantal Hauptmann

Veröffentlicht am 19.02.19

Knallbuntes Spektakel für Klein und Groß
„Am Samstag kam das Sams zurück“ bei den Burgfestspielen Mayen
In der kommenden Festspielsaison dürfen sich die Kinder auf ein äußerst lustiges und turbulentes Theatererlebnis freuen: Mit dem zweiten Teil der beliebten Reihe von Paul Maar kommt mit „Am Samstag kam das Sams zurück“ bestens aufgelegtes Kindertheater auf die Bühne. So wie das Sams selbst soll auch die Inszenierung werden, so Regisseurin Petra Schumacher. „Das Sams ist frech, wild, bunt, mutig und abenteuerlustig. Genau so, sollen die Kinder auch ihren Theaterbesuch erleben. Jede Figur für sich wird besonders dargestellt und inszeniert – im Grunde gibt es nur Hauptrollen. Unterstützt wird das Spektakel durch phantasievolle Kostüme von Gabriele Kortmann, ein gut durchdachtes Bühnenbild von Steven Koop und vor allem auch durch die eigens dafür von Matthias Manz komponierte Musik.“
Die Geschichte hält einige Abenteuer bereit: Es wird gezaubert, gewünscht, gelacht und gereist. Die Kinder besuchen mit dem Sams die Südsee, spielen Streiche, entkommen einem nicht besonders schlauen Großwildjäger und lernen, dass auch Wünschen gelernt sein will. Es gibt eine schwächelnde Wunschmaschine, Freundschaften werden auf den Prüfstein gestellt, ein kluger Papagei und ein schlecht gelaunter Nachbar sorgen für allerlei Turbulenzen und das Sams entkommt der größten Gefahr. „Wie einen bunten Konfettiregen“, so stellt sich die stellvertretende Intendantin Petra Schumacher ihre Inszenierung vor.
Besonders glücklich sind die Macher der Burgfestspiele, dass Jutta Schuster wieder als Sams auf der Bühne steht. Vor zehn Jahren war sie bereits in dieser Rolle ein absoluter Publikumsliebling und wird noch heute nicht mit ihrem Namen begrüßt, sondern direkt als „das Sams“ angesprochen. Jutta Schuster freut sich schon jetzt auf die lachenden Gesichter und ihre Verkörperung des Wunderwesens mit Rüsselnase und Trommelbauch.
Tickets für die Burgfestspiele gibt es bei: Bell Regional, Touristikcenter, Rosengasse 5, 56727 Mayen, unter der Ticket-Hotline: 02651 / 494942 oder unter tickets@touristikcenter-mayen.de.
Weitere Informationen zu den Mayener Burgfestspielen gibt es unter www.burgfestspiele-mayen.de.
Foto: Peter Seydel
... weiterlesenweniger

Knallbuntes Spektakel für Klein und Groß
„Am Samstag kam das Sams zurück“ bei den Burgfestspielen Mayen
In der kommenden Festspielsaison dürfen sich die Kinder auf ein äußerst lustiges und turbulentes Theatererlebnis freuen: Mit dem zweiten Teil der beliebten Reihe von Paul Maar kommt mit „Am Samstag kam das Sams zurück“ bestens aufgelegtes Kindertheater auf die Bühne. So wie das Sams selbst soll auch die Inszenierung werden, so Regisseurin Petra Schumacher. „Das Sams ist frech, wild, bunt, mutig und abenteuerlustig. Genau so, sollen die Kinder auch ihren Theaterbesuch erleben. Jede Figur für sich wird besonders dargestellt und inszeniert – im Grunde gibt es nur Hauptrollen. Unterstützt wird das Spektakel durch phantasievolle Kostüme von Gabriele Kortmann, ein gut durchdachtes Bühnenbild von Steven Koop und vor allem auch durch die eigens dafür von Matthias Manz komponierte Musik.“
Die Geschichte hält einige Abenteuer bereit: Es wird gezaubert, gewünscht, gelacht und gereist. Die Kinder besuchen mit dem Sams die Südsee, spielen Streiche, entkommen einem nicht besonders schlauen Großwildjäger und lernen, dass auch Wünschen gelernt sein will. Es gibt eine schwächelnde Wunschmaschine, Freundschaften werden auf den Prüfstein gestellt, ein kluger Papagei und ein schlecht gelaunter Nachbar sorgen für allerlei Turbulenzen und das Sams entkommt der größten Gefahr. „Wie einen bunten Konfettiregen“, so stellt sich die stellvertretende Intendantin Petra Schumacher ihre Inszenierung vor.
Besonders glücklich sind die Macher der Burgfestspiele, dass Jutta Schuster wieder als Sams auf der Bühne steht. Vor zehn Jahren war sie bereits in dieser Rolle ein absoluter Publikumsliebling und wird noch heute nicht mit ihrem Namen begrüßt, sondern direkt als „das Sams“ angesprochen. Jutta Schuster freut sich schon jetzt auf die lachenden Gesichter und ihre Verkörperung des Wunderwesens mit Rüsselnase und Trommelbauch.
Tickets für die Burgfestspiele gibt es bei: Bell Regional, Touristikcenter, Rosengasse 5, 56727 Mayen, unter der Ticket-Hotline: 02651 / 494942 oder unter tickets@touristikcenter-mayen.de. 
Weitere Informationen zu den Mayener Burgfestspielen gibt es unter www.burgfestspiele-mayen.de.
Foto: Peter Seydel

Comment on Facebook

Meine Freundin!!! ❤️

Ein wunderbarer Kinderbuchklassiker.😄 Immer wieder lesenswert📖

Markus Kettner

Daniela Friedhofen

Haben schon die Karten und freuen uns 🤗

Weiterlesen