Aktuelles

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
Veröffentlicht am 06.05.21

Oberbürgermeister Meid begrüßt das Ensemble der Burgfestspiele
Nachdem in der letzten Woche bereits „Die Schöne und das Biest“ mit Proben begonnen hat, ist mit dem Beginn der Arbeit an „Pension Schöller“ am 3.5. das Ensemble der Burgfestspiele nun komplett. Oberbürgermeister Dirk Meid hatte daher in seiner noch jungen Amtszeit die, wie er selbst sagte, „angenehme Pflicht“, das Ensemble zu begrüßen und in der Stadt willkommen zu heißen.
Nach den morgendlichen Corona-Schnelltests versammelten sich das Schauspielensemble, die Mitarbeitenden aus Verwaltung und Technik sowie die künstlerischen Leitungsteams dazu im strahlenden Sonnenschein auf der Zuschauertribüne in der Genovevaburg. Der Oberbürgermeister betonte erneut die Wichtigkeit der Burgfestspiele für die Stadt Mayen und die Region. Intendant Daniel Ris und das Ensemble bedankten sich für die große Unterstützung, die das Mayener Sommertheater in der Stadt hat. Der Stadtrat hatte im Vorfeld nicht nur einstimmig dafür gestimmt, dass die Saison 2021 trotz der Pandemie stattfinden soll, sondern auch den städtischen Zuschuss entsprechend erhöht, um ausreichende Corona-Schutzmaßnahmen für Mitarbeitende und Publikum zu gewährleisten. Auch das Verfahren nach der Absage der Saison 2020 wurde von Daniel Ris nochmals ausdrücklich gewürdigt. Anders als in vielen anderen Festspielorten wurden dem Mayener Ensemble im letzten Jahr anteilige Ausfallhonorare zugestanden.
Die Stimmung des offiziellen Auftakts war voller Zuversicht und Vorfreude von allen Beteiligten. Coronabedingt konnte seit über einem Jahr kaum jemand aus dem Team seinen Beruf ausüben. Da die Burgfestspiele auch im künstlerischen Bereich eine hohe Kontinuität haben, war es ein Wiedersehen vieler "alter Bekannter“, ergänzt um die drei neuen Kolleginnen und Kollegen Florentine Beyer, Oliver Jaksch und Merten Schroedter sowie zwei neue Regieassistentinnen, die auch das Künstlerische Betriebsbüro unterstützen werden und mehrere neue Mitarbeiter in der Technik. Die fünf Eigenproduktionen, die in diesem Jahr auf die Bühne kommen werden, waren bereits im letzten Frühjahr sehr weit vorbereitet. Nun werden sie endlich künstlerische Realität.
Tickets für die Burgfestspiele gibt es bei: Bell Regional, Touristikcenter, Rosengasse 5, 56727 Mayen, unter der Ticket-Hotline: 02651 / 494942, per Mail an tickets@touristikcenter-mayen.de und im Online-Ticketing unter www.burgfestspiele-mayen.de .
... weiterlesenweniger

Oberbürgermeister Meid begrüßt das Ensemble der Burgfestspiele 
Nachdem in der letzten Woche bereits „Die Schöne und das Biest“ mit Proben begonnen hat, ist mit dem Beginn der Arbeit an „Pension Schöller“ am 3.5. das Ensemble der Burgfestspiele nun komplett. Oberbürgermeister Dirk Meid hatte daher in seiner noch jungen Amtszeit die, wie er selbst sagte, „angenehme Pflicht“, das Ensemble zu begrüßen und in der Stadt willkommen zu heißen. 
Nach den morgendlichen Corona-Schnelltests versammelten sich das Schauspielensemble, die Mitarbeitenden aus Verwaltung und Technik sowie die künstlerischen Leitungsteams dazu im strahlenden Sonnenschein auf der Zuschauertribüne in der Genovevaburg. Der Oberbürgermeister betonte erneut die Wichtigkeit der Burgfestspiele für die Stadt Mayen und die Region. Intendant Daniel Ris und das Ensemble bedankten sich für die große Unterstützung, die das Mayener Sommertheater in der Stadt hat. Der Stadtrat hatte im Vorfeld nicht nur einstimmig dafür gestimmt, dass die Saison 2021 trotz der Pandemie stattfinden soll, sondern auch den städtischen Zuschuss entsprechend erhöht, um ausreichende Corona-Schutzmaßnahmen für Mitarbeitende und Publikum zu gewährleisten. Auch das Verfahren nach der Absage der Saison 2020 wurde von Daniel Ris nochmals ausdrücklich gewürdigt. Anders als in vielen anderen Festspielorten wurden dem Mayener Ensemble im letzten Jahr anteilige Ausfallhonorare zugestanden. 
Die Stimmung des offiziellen Auftakts war voller Zuversicht und Vorfreude von allen Beteiligten. Coronabedingt konnte seit über einem Jahr kaum jemand aus dem Team seinen Beruf ausüben. Da die Burgfestspiele auch im künstlerischen Bereich eine hohe Kontinuität haben, war es ein Wiedersehen vieler alter Bekannter“, ergänzt um die drei neuen Kolleginnen und Kollegen Florentine Beyer, Oliver Jaksch und Merten Schroedter sowie zwei neue Regieassistentinnen, die auch das Künstlerische Betriebsbüro unterstützen werden und mehrere neue Mitarbeiter in der Technik. Die fünf Eigenproduktionen, die in diesem Jahr auf die Bühne kommen werden, waren bereits im letzten Frühjahr sehr weit vorbereitet. Nun werden sie endlich künstlerische Realität. 
Tickets für die Burgfestspiele gibt es bei: Bell Regional, Touristikcenter, Rosengasse 5, 56727 Mayen, unter der Ticket-Hotline: 02651 / 494942, per Mail an tickets@touristikcenter-mayen.de und im Online-Ticketing unter www.burgfestspiele-mayen.de .

Comment on Facebook

Die Entwicklungen der Zahlen lässt hoffen! Mit den Impfungen wird es weiter gehen und so spielt uns jeder Tag in die Hände. Es war ja vor Monaten etwas unübersichtlich aber ich bin da mittlerweile zuversichtlich. Auch in Sachen Lukasmarkt!! 😎

Veröffentlicht am 27.04.21

Probenbeginn bei den Burgfestspielen Mayen

Bei strahlendem Sonnenschein hat das Team der Burgfestspiele Mayen am Montag den Probenbetrieb aufgenommen und beginnt mit der Arbeit am Familienstück „Die Schöne und das Biest“ in der Regie von Catharina Fillers. Die Freude war nach dem festspiellosen Sommer 2020 in den Gewerken und im Ensemble gleichermaßen groß. „Man kann es noch gar nicht so richtig glauben“, war ein immer wieder gehörter Satz. Die Festspiele werden zwar einerseits alles für ein Gelingen des Theatersommers 2021 tun, wollen aber für die eigenen Mitarbeitenden und später für das Publikum auch ein möglichst sicheres Theatererlebnis bieten. Ein umfangreiches Hygienekonzept muss dafür eingehalten werden, das sich in alle Bereiche des Theaterbetriebs erstreckt. Alle Ensemblemitglieder von außerhalb haben direkt vor der Anreise einen PCR-Test gemacht und werden nun täglich von eigens geschultem Personal mit Schnelltests auf das Coronavirus getestet. Für den Fall eines positiven Testergebnisses wurde eine Kooperation mit dem Labor Koblenz geschlossen, die ermöglicht, dass das Ergebnis binnen weniger Stunden mit einem PCR-Test verifiziert werden kann.
Die Burgfestspiele werden also ab sofort „hochgefahren“ und der Probenbetrieb wird für alle fünf Eigenproduktionen bis zur Premiere geführt. „Wir hoffen natürlich sehr, dass wir dann am 6. Juni auch wirklich mit Publikum eröffnen können“, so Intendant Ris.
Der Mayener Stadtrat hat den städtischen Zuschuss für die Burgfestspiele in der Saison 2021 verdoppelt, um coronabedingte Einnahmeausfälle und Schutzmaßnahmen finanziell abzusichern. „Wir sind sehr froh, dass sich die Stadt Mayen so klar zu den Festspielen bekannt hat“, sagt Daniel Ris. „Das ist nicht an allen Orten so – und es ist ein großartiges Signal für die Region, für die Stadt Mayen und natürlich auch für alle Mitarbeitenden auf und hinter der Bühne.“
Tickets für die Burgfestspiele gibt es bei: Bell Regional, Touristikcenter, Rosengasse 5, 56727 Mayen, unter der Ticket-Hotline: 02651 / 494942, per Mail an tickets@touristikcenter-mayen.de und im Online-Ticketing unter www.burgfestspiele-mayen.de.

Begrüßung des Ensembles und Teams von „Die Schöne und das Biest“ auf der Zuschauertribüne in der Genovevaburg. (Foto: Carola Söllner)
... weiterlesenweniger

Probenbeginn bei den Burgfestspielen Mayen

Bei strahlendem Sonnenschein hat das Team der Burgfestspiele Mayen am Montag den Probenbetrieb aufgenommen und beginnt mit der Arbeit am Familienstück „Die Schöne und das Biest“ in der Regie von Catharina Fillers. Die Freude war nach dem festspiellosen Sommer 2020 in den Gewerken und im Ensemble gleichermaßen groß. „Man kann es noch gar nicht so richtig glauben“, war ein immer wieder gehörter Satz. Die Festspiele werden zwar einerseits alles für ein Gelingen des Theatersommers 2021 tun, wollen aber für die eigenen Mitarbeitenden und später für das Publikum auch ein möglichst sicheres Theatererlebnis bieten. Ein umfangreiches Hygienekonzept muss dafür eingehalten werden, das sich in alle Bereiche des Theaterbetriebs erstreckt. Alle Ensemblemitglieder von außerhalb haben direkt vor der Anreise einen PCR-Test gemacht und werden nun täglich von eigens geschultem Personal mit Schnelltests auf das Coronavirus getestet. Für den Fall eines positiven Testergebnisses wurde eine Kooperation mit dem Labor Koblenz geschlossen, die ermöglicht, dass das Ergebnis binnen weniger Stunden mit einem PCR-Test verifiziert werden kann. 
Die Burgfestspiele werden also ab sofort „hochgefahren“ und der Probenbetrieb wird für alle fünf Eigenproduktionen bis zur Premiere geführt. „Wir hoffen natürlich sehr, dass wir dann am 6. Juni auch wirklich mit Publikum eröffnen können“, so Intendant Ris. 
Der Mayener Stadtrat hat den städtischen Zuschuss für die Burgfestspiele in der Saison 2021 verdoppelt, um coronabedingte Einnahmeausfälle und Schutzmaßnahmen finanziell abzusichern. „Wir sind sehr froh, dass sich die Stadt Mayen so klar zu den Festspielen bekannt hat“, sagt Daniel Ris. „Das ist nicht an allen Orten so – und es ist ein großartiges Signal für die Region, für die Stadt Mayen und natürlich auch für alle Mitarbeitenden auf und hinter der Bühne.“ 
Tickets für die Burgfestspiele gibt es bei: Bell Regional, Touristikcenter, Rosengasse 5, 56727 Mayen, unter der Ticket-Hotline: 02651 / 494942, per Mail an tickets@touristikcenter-mayen.de und im Online-Ticketing unter www.burgfestspiele-mayen.de.

Begrüßung des Ensembles und Teams von „Die Schöne und das Biest“ auf der Zuschauertribüne in der Genovevaburg. (Foto: Carola Söllner)

Comment on Facebook

Toi Toi Toi!

Yeah! Viel Erfolg und Grüße an alle!

Viel Freude! Viel Glück!

Viel Erfolg!!

Das wäre so toll, wenn es in diesem Jahr klappen würde

View more comments

Veröffentlicht am 19.04.21

Daniel Ris wird Intendant in Senftenberg

Der Intendant der Burgfestspiele Mayen wechselt zur Saison 2022/23 an die „Neue Bühne Senftenberg“. Am 15. April 2021 einigte sich die Findungskommission im Ergebnis eines umfassenden Auswahlprozesses einstimmig auf Daniel Ris. Sein Vertrag in Mayen endet mit Ablauf der diesjährigen Saison Ende August.

Die „Neue Bühne Senftenberg“ hat 95 festangestellte Mitarbeitende und spielt ganzjährig. Sie verfügt über die drei Spielstätten Hauptbühne, Studiobühne und Rangfoyer sowie die Freilichtspielstätte Amphitheater mit 600 Plätzen. 2005 wurde das Theater von der renommierten Zeitschrift „Theater heute“ zum Theater des Jahres gewählt.

Der Findungskommission gehörten Landrat Siegurd Heinze und Senftenbergs Bürgermeister Andreas Fredrich, die Leiterin des Referats Darstellende Kunst und Musik im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, Cerstin Gerecht, die Intendantin des Landestheaters Schwaben, Kathrin Mädler, sowie der Intendant der Uckermärkischen Bühnen Schwedt, André Nicke, an.

Der Landrat sagte in seiner Funktion als Vorsitzender der Findungskommission und der Verbandsversammlung zur Entscheidung: „Daniel Ris überzeugte die Findungskommission sowohl in Auftreten, Qualifikation und Erfahrung, als auch in seiner künstlerischen Konzeptskizze inklusive Spielplanentwurf zur erfolgreichen Leitung und Entwicklung des Hauses neue Bühne.

Er hat genaue Vorstellungen davon, was das Haus ist, was es sein muss und werden will.“ Der Senftenberger Bürgermeister Andreas Fredrich fügt hinzu: „Im Ergebnis des Auswahlverfahrens konnte Herr Ris vollumfänglich und mit bestem Gewissen für diese verantwortungsvolle Tätigkeit empfohlen werden.“ Daniel Ris freut sich auf die neue Aufgabe: „Die Intendanz in Senftenberg ist eine schöne, große Herausforderung. Aber jetzt drücke ich uns hier in Mayen erstmal die Daumen für den Theatersommer 2021.“

Tickets für die Burgfestspiele gibt es bei: Bell Regional, Touristikcenter, Rosengasse 5, 56727 Mayen, unter der Ticket-Hotline: 02651 / 494942, per Mail an tickets@touristikcenter-mayen.de und im Online-Ticketing unter www.burgfestspiele-mayen.de .
... weiterlesenweniger

Daniel Ris wird Intendant in Senftenberg

Der Intendant der Burgfestspiele Mayen wechselt zur Saison 2022/23 an die „Neue Bühne Senftenberg“. Am 15. April 2021 einigte sich die Findungskommission im Ergebnis eines umfassenden Auswahlprozesses einstimmig auf Daniel Ris. Sein Vertrag in Mayen endet mit Ablauf der diesjährigen Saison Ende August. 

Die „Neue Bühne Senftenberg“ hat 95 festangestellte Mitarbeitende und spielt ganzjährig. Sie verfügt über die drei Spielstätten Hauptbühne, Studiobühne und Rangfoyer sowie die Freilichtspielstätte Amphitheater mit 600 Plätzen. 2005 wurde das Theater von der renommierten Zeitschrift „Theater heute“ zum Theater des Jahres gewählt.

Der Findungskommission gehörten Landrat Siegurd Heinze und Senftenbergs Bürgermeister Andreas Fredrich, die Leiterin des Referats Darstellende Kunst und Musik im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, Cerstin Gerecht, die Intendantin des Landestheaters Schwaben, Kathrin Mädler, sowie der Intendant der Uckermärkischen Bühnen Schwedt, André Nicke, an. 

Der Landrat sagte in seiner Funktion als Vorsitzender der Findungskommission und der Verbandsversammlung zur Entscheidung: „Daniel Ris überzeugte die Findungskommission sowohl in Auftreten, Qualifikation und Erfahrung, als auch in seiner künstlerischen Konzeptskizze inklusive Spielplanentwurf zur erfolgreichen Leitung und Entwicklung des Hauses neue Bühne.

Er hat genaue Vorstellungen davon, was das Haus ist, was es sein muss und werden will.“ Der Senftenberger Bürgermeister Andreas Fredrich fügt hinzu: „Im Ergebnis des Auswahlverfahrens konnte Herr Ris vollumfänglich und mit bestem Gewissen für diese verantwortungsvolle Tätigkeit empfohlen werden.“ Daniel Ris freut sich auf die neue Aufgabe: „Die Intendanz in Senftenberg ist eine schöne, große Herausforderung. Aber jetzt drücke ich uns hier in Mayen erstmal die Daumen für den Theatersommer 2021.“ 

Tickets für die Burgfestspiele gibt es bei: Bell Regional, Touristikcenter, Rosengasse 5, 56727 Mayen, unter der Ticket-Hotline: 02651 / 494942, per Mail an tickets@touristikcenter-mayen.de  und im Online-Ticketing unter www.burgfestspiele-mayen.de .

Comment on Facebook

Alles gute Herr Ris !!

Alles Gute 🍀

Herzlichen Glückwunsch!!

Veröffentlicht am 16.04.21

Burgfestspiele begrüßen Merten Schroedter im Ensemble

Kurz bevor alle Ensemblemitglieder für die Saison 2021 anreisen, möchten die Burgfestspiele auch Merten Schroedter noch herzlich als Neuzugang im Ensemble begrüßen. Merten hätte bereits in der ausgefallenen Saison 2020 dabei sein sollen und betritt nun stattdessen 2021 erstmals die Bühne der Genovevaburg.

Merten Schroedter, geboren 1976 in Zittau, schloss 2004 sein Schauspielstudium an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin ab und ging danach ans Stadttheater Konstanz, wo er u. a. die Titelrolle in „Richard III.“ und Marinelli in „Emilia Galotti“ spielte. 2006 wechselte er ans Saarländische Staatstheater und spielte dort u. a. „Woyzeck“, Jörgen Tesmann in „Hedda Gabler“, Gregor Samsa in „Die Verwandlung“, Hugo in „Die schmutzigen Hände“ und Galy Gay in „Mann ist Mann“. 2010 entschied er sich, als freier Schauspieler zu arbeiten und zog nach Berlin zurück.

Seitdem spielte er u. a. am Staatstheater Cottbus, am Theater der Jugend in Wien, am Nationaltheater Mannheim, am Schmidtheater in Hamburg, am Kammertheater Karlsruhe, an den Vereinigten Bühnen Bozen und im Tipi am Kanzleramt in Berlin.

Merten Schroedter verfügt bereits über einige Freilicht-Erfahrung: So spielte er den Cyrano de Bergerac auf Schloss Gottorf in Schleswig-Holstein und den Claudio in „Viel Lärm um nichts“ am Kap Arkona auf Rügen. „Ich liebe bei Open Air-Aufführungen den Übergang von Tageslicht in künstliches Licht. Dass die Fiktion des Bühnengeschehens mit der Wirklichkeit der Draußen-Atmosphäre fusioniert, finde ich spannend“, sagt er.

Die Burgfestspiele freuen sich besonders, dass Merten sein Engagement in Mayen antreten kann, obwohl er seit der Spielzeit 2020/21 auch festes Ensemblemitglied am Musiktheater im Revier ist. Alle terminlichen Schwierigkeiten konnten aus dem Weg geräumt werden und er wird wie geplant in „Die Schöne und das Biest“ und „Carmen“ zu sehen sein.

Tickets für die Burgfestspiele gibt es bei: Bell Regional, Touristikcenter, Rosengasse 5, 56727 Mayen, unter der Ticket-Hotline: 02651 / 494942, per Mail an tickets@touristikcenter-mayen.de und im Online-Ticketing unter www.burgfestspiele-mayen.de.
... weiterlesenweniger

Burgfestspiele begrüßen Merten Schroedter im Ensemble
 
Kurz bevor alle Ensemblemitglieder für die Saison 2021 anreisen, möchten die Burgfestspiele auch Merten Schroedter noch herzlich als Neuzugang im Ensemble begrüßen. Merten hätte bereits in der ausgefallenen Saison 2020 dabei sein sollen und betritt nun stattdessen 2021 erstmals die Bühne der Genovevaburg. 

Merten Schroedter, geboren 1976 in Zittau, schloss 2004 sein Schauspielstudium an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin ab und ging danach ans Stadttheater Konstanz, wo er u. a. die Titelrolle in „Richard III.“ und Marinelli in „Emilia Galotti“ spielte. 2006 wechselte er ans Saarländische Staatstheater und spielte dort u. a. „Woyzeck“, Jörgen Tesmann in „Hedda Gabler“, Gregor Samsa in „Die Verwandlung“, Hugo in „Die schmutzigen Hände“ und Galy Gay in „Mann ist Mann“. 2010 entschied er sich, als freier Schauspieler zu arbeiten und zog nach Berlin zurück. 

Seitdem spielte er u. a. am Staatstheater Cottbus, am Theater der Jugend in Wien, am Nationaltheater Mannheim, am Schmidtheater in Hamburg, am Kammertheater Karlsruhe, an den Vereinigten Bühnen Bozen und im Tipi am Kanzleramt in Berlin. 

Merten Schroedter verfügt bereits über einige Freilicht-Erfahrung: So spielte er den Cyrano de Bergerac auf Schloss Gottorf in Schleswig-Holstein und den Claudio in „Viel Lärm um nichts“ am Kap Arkona auf Rügen. „Ich liebe bei Open Air-Aufführungen den Übergang von Tageslicht in künstliches Licht. Dass die Fiktion des Bühnengeschehens mit der Wirklichkeit der Draußen-Atmosphäre fusioniert, finde ich spannend“, sagt er. 

Die Burgfestspiele freuen sich besonders, dass Merten sein Engagement in Mayen antreten kann, obwohl er seit der Spielzeit 2020/21 auch festes Ensemblemitglied am Musiktheater im Revier ist. Alle terminlichen Schwierigkeiten konnten aus dem Weg geräumt werden und er wird wie geplant in „Die Schöne und das Biest“ und „Carmen“ zu sehen sein. 

Tickets für die Burgfestspiele gibt es bei: Bell Regional, Touristikcenter, Rosengasse 5, 56727 Mayen, unter der Ticket-Hotline: 02651 / 494942, per Mail an tickets@touristikcenter-mayen.de und im Online-Ticketing unter www.burgfestspiele-mayen.de.
Veröffentlicht am 08.04.21

Ensemble der Burgfestspiele trifft sich online

Das Ensemble der Burgfestspiele Mayen ist mittlerweile komplett und bereitet sich – noch über ganz Deutschland verteilt – auf die kommende Saison vor. Bereits am 26.4. ist Probenbeginn! Aufgrund der weiterhin angespannten Corona-Lage gibt es im Vorfeld mehr zu besprechen als in den normalen Spielzeiten. Das Ensemble trifft sich daher seit Anfang März alle 14 Tage mit Intendant Daniel Ris sowie den künstlerischen Leitungsteams zu Online-Versammlungen, in denen die wichtigsten Fragen für die „Corona-Saison 2021“ bereits vor der Anreise geklärt werden können. Die Problematik ist dabei allen Beteiligten sehr bewusst: Einerseits soll es auf keinen Fall einen zweiten Sommer ohne Burgfestspiele in Mayen geben, andererseits ist es zentral, dass alle Mitarbeitenden und das Publikum mit einem guten Gefühl für die Festspiele arbeiten bzw. eine Vorstellung besuchen können.
Intendant Daniel Ris erläuterte in den vergangenen Versammlungen das Hygienekonzept und die Test-Strategie, mit der die Burgfestspiele das Infektionsrisiko für alle Mitarbeitenden und das Publikum minimieren wollen. Auch und gerade im Theater erstrecken sich die Auswirkungen der Pandemie in jedes Detail der Arbeitsabläufe. Das ist für alle Beteiligten neu und wirft viele Fragen auf – klare Kommunikation ist in dieser Situation ein wichtiger Faktor, um Unsicherheiten auszuräumen. Alles muss neu durchdacht und selbst Kleinigkeiten müssen neu konzipiert werden, damit die Burgfestspiele ihrem diesjährigen Motto gerecht werden können: „Mit Sicherheit – Theater!“
Buchungen für die Burgfestspiele sind möglich bei Bell Regional, Touristikcenter, Rosengasse 5, 56727 Mayen, unter der Ticket-Hotline: 02651 / 494942, per Mail an tickets@touristikcenter-mayen.de und im Online-Ticketing unter www.burgfestspiele-mayen.de.
... weiterlesenweniger

Ensemble der Burgfestspiele trifft sich online

Das Ensemble der Burgfestspiele Mayen ist mittlerweile komplett und bereitet sich – noch über ganz Deutschland verteilt – auf die kommende Saison vor. Bereits am 26.4. ist Probenbeginn! Aufgrund der weiterhin angespannten Corona-Lage gibt es im Vorfeld mehr zu besprechen als in den normalen Spielzeiten. Das Ensemble trifft sich daher seit Anfang März alle 14 Tage mit Intendant Daniel Ris sowie den künstlerischen Leitungsteams zu Online-Versammlungen, in denen die wichtigsten Fragen für die „Corona-Saison 2021“ bereits vor der Anreise geklärt werden können. Die Problematik ist dabei allen Beteiligten sehr bewusst: Einerseits soll es auf keinen Fall einen zweiten Sommer ohne Burgfestspiele in Mayen geben, andererseits ist es zentral, dass alle Mitarbeitenden und das Publikum mit einem guten Gefühl für die Festspiele arbeiten bzw. eine Vorstellung besuchen können. 
Intendant Daniel Ris erläuterte in den vergangenen Versammlungen das Hygienekonzept und die Test-Strategie, mit der die Burgfestspiele das Infektionsrisiko für alle Mitarbeitenden und das Publikum minimieren wollen. Auch und gerade im Theater erstrecken sich die Auswirkungen der Pandemie in jedes Detail der Arbeitsabläufe. Das ist für alle Beteiligten neu und wirft viele Fragen auf – klare Kommunikation ist in dieser Situation ein wichtiger Faktor, um Unsicherheiten auszuräumen. Alles muss neu durchdacht und selbst Kleinigkeiten müssen neu konzipiert werden, damit die Burgfestspiele ihrem diesjährigen Motto gerecht werden können: „Mit Sicherheit – Theater!“
Buchungen für die Burgfestspiele sind möglich bei Bell Regional, Touristikcenter, Rosengasse 5, 56727 Mayen, unter der Ticket-Hotline: 02651 / 494942, per Mail an tickets@touristikcenter-mayen.de und im Online-Ticketing unter www.burgfestspiele-mayen.de.

Comment on Facebook

Viel Freude und Erfolg

Veröffentlicht am 01.04.21

Kostümabteilung der Burgfestspiele ist vollständig

Die Büros und Werkstätten der Burgfestspiele füllen sich und auch in der Kostümabteilung wird bereits wieder mit voller Kraft gearbeitet! Kostümbildnerin Gabriele Kortmann freut sich, dass die Entwürfe für das Jahr 2020 nun in diesem Jahr doch noch auf die Bühne kommen. In ihrem Berliner Atelier hat sie bereits mit den Regisseur*innen zusammengesessen und die Inszenierungen neu durchgesprochen – teils per Videokonferenz, teils live. Jetzt wurde auch die Mayener Werkstatt wieder eingerichtet. Mit dabei war auch bereits die neue Gewandmeisterin und Assistentin Claudia Deuser, die so ihren neuen Arbeitsplatz gleich bis in den letzten Winkel kennenlernte. „Wir freuen uns, dass uns die Entwürfe und Vorbereitungen vom letzten Jahr noch immer so gut gefallen, aber die Neuzugänge im Ensemble erfordern natürlich auch einige neue Gedanken“, so Gabriele Kortmann. „Es ist dabei ein gutes Gefühl, dass ich für mein letztes Jahr in Mayen mein Schneiderinnen-Team aus Ursula Schumacher, Elena Geiger, Aster Tekle und Alexandra König wiedergewinnen konnte. Das Arbeiten macht einfach noch mehr Spaß, wenn man seine Kolleginnen kennt.“

Tickets für die Burgfestspiele gibt es bei: Bell Regional, Touristikcenter, Rosengasse 5, 56727 Mayen, unter der Ticket-Hotline: 02651 / 494942, per Mail an tickets@touristikcenter-mayen.de und im Online-Ticketing unter www.burgfestspiele-mayen.de.

Bildunterschrift: (Foto Daniel Ris)
Von links nach rechts:
Aster Tekle und Gabriele Kortmann in der Werkstatt
... weiterlesenweniger

Kostümabteilung der Burgfestspiele ist vollständig

Die Büros und Werkstätten der Burgfestspiele füllen sich und auch in der Kostümabteilung wird bereits wieder mit voller Kraft gearbeitet! Kostümbildnerin Gabriele Kortmann freut sich, dass die Entwürfe für das Jahr 2020 nun in diesem Jahr doch noch auf die Bühne kommen. In ihrem Berliner Atelier hat sie bereits mit den Regisseur*innen zusammengesessen und die Inszenierungen neu durchgesprochen – teils per Videokonferenz, teils live. Jetzt wurde auch die Mayener Werkstatt wieder eingerichtet. Mit dabei war auch bereits die neue Gewandmeisterin und Assistentin Claudia Deuser, die so ihren neuen Arbeitsplatz gleich bis in den letzten Winkel kennenlernte. „Wir freuen uns, dass uns die Entwürfe und Vorbereitungen vom letzten Jahr noch immer so gut gefallen, aber die Neuzugänge im Ensemble erfordern natürlich auch einige neue Gedanken“, so Gabriele Kortmann. „Es ist dabei ein gutes Gefühl, dass ich für mein letztes Jahr in Mayen mein Schneiderinnen-Team aus Ursula Schumacher, Elena Geiger, Aster Tekle und Alexandra König wiedergewinnen konnte. Das Arbeiten macht einfach noch mehr Spaß, wenn man seine Kolleginnen kennt.“

Tickets für die Burgfestspiele gibt es bei: Bell Regional, Touristikcenter, Rosengasse 5, 56727 Mayen, unter der Ticket-Hotline: 02651 / 494942, per Mail an tickets@touristikcenter-mayen.de und im Online-Ticketing unter www.burgfestspiele-mayen.de.

Bildunterschrift: (Foto Daniel Ris)
Von links nach rechts: 
Aster Tekle und Gabriele Kortmann in der Werkstatt
Veröffentlicht am 22.03.21

Florentine Beyer neu im Ensemble der Burgfestspiele
Der Plan, die Burgfestspiele 2021 mit genau dem Ensemble zu feiern, das für 2020 vorgesehen war, muss noch an einer weiteren Stelle eine Veränderung erfahren. Auch Eva Patricia Klosowski, die 2019 vielgeliebte Gwendolen aus „Ernst sein ist wichtig“ und wunderbare Janet in „The Rocky Horror Show“, kann nun leider doch nicht ins Ensemble kommen. Der Grund dafür ist allerdings ein sehr erfreulicher und wir wünschen Eva und ihrer Familie viel Glück! Die Festspiele freuen sich aber auch eine großartige neue Kollegin für die freiwerdenden Positionen gefunden zu haben und begrüßen Florentine Beyer neu im Ensemble.
Florentine wurde 1998 in Augsburg geboren. Sie tanzt, seit sie laufen kann, und machte mit fünf Jahren ihre ersten Bühnenerfahrungen. Drei Jahre später erhielt sie ein Stipendium an der Ballett-Akademie der Hochschule für Musik und Theater München. Dort und an weiteren Schulen wurde sie professionell im Tanz ausgebildet und erhielt erste Stunden in Gesang und Klavier. Nach Abschluss ihres Abiturs am musischen Gymnasium Pestalozzi in München studierte sie „Musical/Show“ an der Universität der Künste in Berlin. 2018/19 spielte sie im Ensemble von „Frau Luna“ am Ingolstädter Stadttheater und verkörperte die Rolle der Brüning in „Drachenherz“ am Chemnitzer Opernhaus und in der Neuköllner Oper in Berlin. 2019/20 spielt sie die Rolle der Young Sally in „Follies“ an der Staatsoperette Dresden unter der Regie von Martin G. Berger.
An der Rolle der Belle in Catharina Fillers‘ Version von „Die Schöne und das Biest“ reizt es sie vor allem, „jungen Mädchen und Frauen zu zeigen, dass so viel mehr in Ihnen steckt als nur die äußere Hülle und dass auch die unschönen, mutigen und wilden Seiten ein Teil von ihnen sein dürfen.“ Auch „Carmen“, worin Florentine die Micaëla spielen wird, sieht sie als Chance an, vielfältige Frauenbilder zu erzählen.
Tickets für die Burgfestspiele gibt es bei: Bell Regional, Touristikcenter, Rosengasse 5, 56727 Mayen, unter der Ticket-Hotline: 02651 / 494942, per Mail an tickets@touristikcenter-mayen.de und im Online-Ticketing unter www.burgfestspiele-mayen.de.

Bildunterschrift: (© Katharina Schwarz)
Florentine Beyer ist neu im Ensemble der Burgfestspiele.
... weiterlesenweniger

Florentine Beyer neu im Ensemble der Burgfestspiele
Der Plan, die Burgfestspiele 2021 mit genau dem Ensemble zu feiern, das für 2020 vorgesehen war, muss noch an einer weiteren Stelle eine Veränderung erfahren. Auch Eva Patricia Klosowski, die 2019 vielgeliebte Gwendolen aus „Ernst sein ist wichtig“ und wunderbare Janet in „The Rocky Horror Show“, kann nun leider doch nicht ins Ensemble kommen. Der Grund dafür ist allerdings ein sehr erfreulicher und wir wünschen Eva und ihrer Familie viel Glück! Die Festspiele freuen sich aber auch eine großartige neue Kollegin für die freiwerdenden Positionen gefunden zu haben und begrüßen Florentine Beyer neu im Ensemble. 
Florentine wurde 1998 in Augsburg geboren. Sie tanzt, seit sie laufen kann, und machte mit fünf Jahren ihre ersten Bühnenerfahrungen. Drei Jahre später erhielt sie ein Stipendium an der Ballett-Akademie der Hochschule für Musik und Theater München. Dort und an weiteren Schulen wurde sie professionell im Tanz ausgebildet und erhielt erste Stunden in Gesang und Klavier. Nach Abschluss ihres Abiturs am musischen Gymnasium Pestalozzi in München studierte sie „Musical/Show“ an der Universität der Künste in Berlin. 2018/19 spielte sie im Ensemble von „Frau Luna“ am Ingolstädter Stadttheater und verkörperte die Rolle der Brüning in „Drachenherz“ am Chemnitzer Opernhaus und in der Neuköllner Oper in Berlin. 2019/20 spielt sie die Rolle der Young Sally in „Follies“ an der Staatsoperette Dresden unter der Regie von Martin G. Berger. 
An der Rolle der Belle in Catharina Fillers‘ Version von „Die Schöne und das Biest“ reizt es sie vor allem, „jungen Mädchen und Frauen zu zeigen, dass so viel mehr in Ihnen steckt als nur die äußere Hülle und dass auch die unschönen, mutigen und wilden Seiten ein Teil von ihnen sein dürfen.“ Auch „Carmen“, worin Florentine die Micaëla spielen wird, sieht sie als Chance an, vielfältige Frauenbilder zu erzählen. 
Tickets für die Burgfestspiele gibt es bei: Bell Regional, Touristikcenter, Rosengasse 5, 56727 Mayen, unter der Ticket-Hotline: 02651 / 494942, per Mail an tickets@touristikcenter-mayen.de und im Online-Ticketing unter www.burgfestspiele-mayen.de.

Bildunterschrift: (© Katharina Schwarz) 
Florentine Beyer ist neu im Ensemble der Burgfestspiele.
Veröffentlicht am 18.03.21

Designierter Intendant macht sich mit neuer Wirkungsstätte vertraut

Ab dem 1. September 2021 wird Alexander May die künstlerische Leitung der Mayener Burgfestspiele übernehmen. Doch bereits jetzt müssen die umfangreichen Planungen für seine erste Spielzeit im Sommer 2022 Gestalt annehmen. Vergangene Woche stattete der designierte Intendant seiner neuen Wirkungsstätte einen Besuch ab, um die Aufbauarbeiten für die kommende Saison in Augenschein zu nehmen. Gemeinsam mit dem technischen Leiter, Harald Witt, und seinem Team lernte Alexander May die Besonderheiten der einzigartigen Spielstätte kennen und machte sich mit den Möglichkeiten der Bühne vertraut.

Bereits vorher hatte der zukünftige Intendant sich intensiv mit der Bühne im romantischen Innenhof der Genovevaburg beschäftigt, doch jetzt nutzte er die Gelegenheit die Aufbauarbeiten direkt zu erleben und seine noch offenen Fragen mit dem Team der Bühnentechnik zu erörtern. Auch die kleine Bühne im Hof des Alten Arresthauses wurde ein weiteres Mal besichtigt. May, der gebürtig aus Trier stammt und in München lebt, ist von den Mayener Spielstätten begeistert und freut sich auf spannende Jahre in Mayen.

Seine erste Spielzeit wird er unter das Motto „QUERKÖPFE“ stellen. Mit Familientheater, Schauspiel, Musical, einem Stück speziell für Jugendliche und einem Klassiker dürften die Zuschauerinnen und Zuschauer in der Saison 2022 einige spannende Theatererlebnisse feiern können.
Zunächst freut sich das Mayener Publikum jedoch auf die letzte Spielzeit unter Intendant Daniel Ris, der für den kommenden Festspielsommer neben dem Komödien-Highlight „Pension Schöller“ die neu interpretierte Oper „Carmen“, dem Familienstück „Die Schöne und das Biest“ auch etliche Extras auf der großen Bühne bietet. Die Kleine Bühne wird mit dem sehnlich erwarteten Bürgerbühnenprojekt „Der Zuckertoni“ und der preisgekrönten Komödie „KUNST“ mit Sicherheit ebenfalls wieder ein Publikumsmagnet.

Wer sich Tickets für die Burgfestspiele reservieren möchte kann dies bei Bell Regional Touristikcenter in der Rosengasse 5 in 56727 Mayen, unter der Ticket-Hotline: 02651 / 494942 oder auch per Mail an tickets@touristikcenter-mayen.de . Informationen zum Programm der Festspiele gibt es wie immer aktuell unter www.burgfestspiele-mayen.de .

Bildunterschrift: (Foto Stadt Mayen)

Alexander May besucht Technikteam der Burgfestspiele Mayen
... weiterlesenweniger

Designierter Intendant macht sich mit neuer Wirkungsstätte vertraut

Ab dem 1. September 2021 wird Alexander May die künstlerische Leitung der Mayener Burgfestspiele übernehmen. Doch bereits jetzt müssen die umfangreichen Planungen für seine erste Spielzeit im Sommer 2022 Gestalt annehmen. Vergangene Woche stattete der designierte Intendant seiner neuen Wirkungsstätte einen Besuch ab, um die Aufbauarbeiten für die kommende Saison in Augenschein zu nehmen. Gemeinsam mit dem technischen Leiter, Harald Witt, und seinem Team lernte Alexander May die Besonderheiten der einzigartigen Spielstätte kennen und machte sich mit den Möglichkeiten der Bühne vertraut. 

Bereits vorher hatte der zukünftige Intendant sich intensiv mit der Bühne im romantischen Innenhof der Genovevaburg beschäftigt, doch jetzt nutzte er die Gelegenheit die Aufbauarbeiten direkt zu erleben und seine noch offenen Fragen mit dem Team der Bühnentechnik zu erörtern. Auch die kleine Bühne im Hof des Alten Arresthauses wurde ein weiteres Mal besichtigt. May, der gebürtig aus Trier stammt und in München lebt, ist von den Mayener Spielstätten begeistert und freut sich auf spannende Jahre in Mayen. 

Seine erste Spielzeit wird er unter das Motto „QUERKÖPFE“ stellen. Mit Familientheater, Schauspiel, Musical, einem Stück speziell für Jugendliche und einem Klassiker dürften die Zuschauerinnen und Zuschauer in der Saison 2022 einige spannende Theatererlebnisse feiern können.
Zunächst freut sich das Mayener Publikum jedoch auf die letzte Spielzeit unter Intendant Daniel Ris, der für den kommenden Festspielsommer neben dem Komödien-Highlight „Pension Schöller“ die neu interpretierte Oper „Carmen“, dem Familienstück „Die Schöne und das Biest“ auch etliche Extras auf der großen Bühne bietet. Die Kleine Bühne wird mit dem sehnlich erwarteten Bürgerbühnenprojekt „Der Zuckertoni“ und der preisgekrönten Komödie „KUNST“ mit Sicherheit ebenfalls wieder ein Publikumsmagnet.

Wer sich Tickets für die Burgfestspiele reservieren möchte kann dies bei Bell Regional Touristikcenter in der Rosengasse 5 in 56727 Mayen, unter der Ticket-Hotline: 02651 / 494942 oder auch per Mail an tickets@touristikcenter-mayen.de . Informationen zum Programm der Festspiele gibt es wie immer aktuell unter www.burgfestspiele-mayen.de .

Bildunterschrift: (Foto Stadt Mayen)

Alexander May besucht Technikteam der Burgfestspiele Mayen
Veröffentlicht am 15.03.21

Oliver Jaksch neu im Ensemble der Burgfestspiele

„Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.“ Das sang schon John Lennon – und auch die Burgfestspiele hatten den Plan, die Spielzeit 2021 mit genau demselben Ensemble zu feiern, wie es für die Saison 2020 vorgesehen war. Aber das Leben kam dazwischen, und so hat der dem Festspielpublikum bestens bekannte Dejan Brkic die Möglichkeit bekommen, für ein langfristiges Engagement zu einer großen Musicalproduktion nach Hamburg zu gehen. Die Festspiele verabschieden den Kollegen ein bisschen wehmütig und wünschen ihm viel Glück und Erfolg in der Hansestadt.

Die entstandene Lücke konnte mit dem wunderbaren neuen Kollegen Oliver Jaksch gefüllt werden. Nach seiner Schauspielausbildung arbeitete der gebürtige Tiroler zunächst als freier Schauspieler an Theatern in Innsbruck, Bregenz und Berlin. 1997 wurde er festes Ensemblemitglied zuerst am Staatstheater Braunschweig, später am Badischen Staatstheater Karlsruhe sowie an der Landesbühne Hannover und dem Theater für Niedersachsen in Hildesheim. Seit 2009 arbeitet er wieder frei – u.a. am Schauspiel Frankfurt, am Nationaltheater Mannheim, an der Oper Kiel, an den Theatern Regensburg, Heilbronn, Würzburg, Gießen, Fürth und Karlsruhe sowie bei den Burgfestspielen Jagsthausen. Dort spielte er den Jake in den „Blues Brothers“ und bereits zweimal den Götz im „Götz von Berlichingen“. 2011 erhielt er für seine Interpretation der Rolle den Publikumspreis. Neben seiner Bühnentätigkeit arbeitet Oliver Jaksch auch bei Film- und Fernsehproduktionen, er ist beispielsweise des Öfteren im „Tatort“ zu sehen.

„Ich genieße im Freilichttheater vor allem das Ursprüngliche daran – Theater wird aufs Wesentliche reduziert und der Kontakt zum Publikum ist viel enger“, sagt Oliver. Er kennt die Eifel noch nicht und freut sich darauf, eine neue Ecke Deutschlands zu erkunden und kennenzulernen. Auf der Bühne wird das Publikum ihn in PENSION SCHÖLLER und in „KUNST“ erleben. Mehr Informationen zu den Festspielen finden Sie unter www.burgfestspiele-mayen.de

Bildunterschrift: Oliver Jaksch ©Daniel Wetzel
... weiterlesenweniger

Oliver Jaksch neu im Ensemble der Burgfestspiele 

„Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.“ Das sang schon John Lennon – und auch die Burgfestspiele hatten den Plan, die Spielzeit 2021 mit genau demselben Ensemble zu feiern, wie es für die Saison 2020 vorgesehen war. Aber das Leben kam dazwischen, und so hat der dem Festspielpublikum bestens bekannte Dejan Brkic die Möglichkeit bekommen, für ein langfristiges Engagement zu einer großen Musicalproduktion nach Hamburg zu gehen. Die Festspiele verabschieden den Kollegen ein bisschen wehmütig und wünschen ihm viel Glück und Erfolg in der Hansestadt.

Die entstandene Lücke konnte mit dem wunderbaren neuen Kollegen Oliver Jaksch gefüllt werden. Nach seiner Schauspielausbildung arbeitete der gebürtige Tiroler zunächst als freier Schauspieler an Theatern in Innsbruck, Bregenz und Berlin. 1997 wurde er festes Ensemblemitglied zuerst am Staatstheater Braunschweig, später am Badischen Staatstheater Karlsruhe sowie an der Landesbühne Hannover und dem Theater für Niedersachsen in Hildesheim. Seit 2009 arbeitet er wieder frei – u.a. am Schauspiel Frankfurt, am Nationaltheater Mannheim, an der Oper Kiel, an den Theatern Regensburg, Heilbronn, Würzburg, Gießen, Fürth und Karlsruhe sowie bei den Burgfestspielen Jagsthausen. Dort spielte er den Jake in den „Blues Brothers“ und bereits zweimal den Götz im „Götz von Berlichingen“.  2011 erhielt er für seine Interpretation der Rolle den Publikumspreis. Neben seiner Bühnentätigkeit arbeitet Oliver Jaksch auch bei Film- und Fernsehproduktionen, er ist beispielsweise des Öfteren im „Tatort“ zu sehen. 

„Ich genieße im Freilichttheater vor allem das Ursprüngliche daran – Theater wird aufs Wesentliche reduziert und der Kontakt zum Publikum ist viel enger“, sagt Oliver. Er kennt die Eifel noch nicht und freut sich darauf, eine neue Ecke Deutschlands zu erkunden und kennenzulernen. Auf der Bühne wird das Publikum ihn in PENSION SCHÖLLER und in „KUNST“ erleben. Mehr Informationen zu den Festspielen finden Sie unter https://www.burgfestspiele-mayen.de

Bildunterschrift: Oliver Jaksch ©Daniel Wetzel

Comment on Facebook

You're beautiful. <3

Supergut!!!!!

Top!!! 🤩👍

Congrats!!

Na, da gibt es doch schöne Rollen. Drücke die Daumen, dass alles stattfinden kann!

Guter Mann 👍👍👍

Super Foto btw

👏👏👏👏👏👏

The one and only😎😎😎😎....dann wünsch ich dir toi toi toi das du bald allen zeigst wie geil du spielst!!!!!

View more comments

Weiterlesen