Aktuelles

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Veröffentlicht am 03.09.20

Auch unser Ensemble-Mitglied Andreas Schneider hat im Corona-Lockdown einen Video-Gruß aufgezeichnet. Er hat uns im vergangenen Sommer als „Brad“ in THE ROCKY HORROR SHOW und als (der gar nicht so ernste) „Jack“ in ERNST SERIN IST WICHTIG begeistert. Schon jetzt freuen wir uns darauf ihn 2021 in der PENSION SCHÖLLER und in CARMEN wiederzusehen. ... weiterlesenweniger

Veröffentlicht am 29.08.20

Am Tag der Abschieds-Gala 2020 schickt uns der Musikalische Leiter der Burgfestspiele Marty Jabara einen herzlichen Video-Gruß aus Hamburg nach Mayen. Marty hätte in diesem Sommer die ganz eigene „Gypsy-Band“-Version des weltberühmten Opern-Klassiker „Carmen“ zum Leben erweckt. Und natürlich hätte er mit dieser Band auch unsere Benefiz-Gala begleitet. Wir freuen uns auf Marty im Sommer 2021! ... weiterlesenweniger

Comment on Facebook

Das üben wir jetzt über den Winter- und mit Respekt die Introduktion übernimmt nächstes Jahr das Publikum- Freiwillige : VOR

Veröffentlicht am 27.08.20

Entscheidung ist gefallen: Neue Intendanz für die Burgfestspiele


Mayen. Alexander May heißt der Intendant der Burgfestspiele Mayen ab der Spielzeit 2022. In der gemeinsamen Sitzung des Haupt- und Finanzausschuss und des Kulturausschusses am 27.08.2020 ist die Entscheidung gefallen.
Er tritt damit die Nachfolge von Daniel Ris an, dessen Intendanten-Tätigkeit mit Ablauf der Burgfestspiele 2021 enden wird.
Alexander May, geboren 1970 in Trier, absolvierte zunächst eine Ausbildung zum Steinbildhauer und Steinmetz und arbeitete einige Jahre in diesem Beruf. 1999 gründete er die freie Theatergruppe „Fragment“, mit der er zahlreiche Produktionen in Berlin realisierte. Parallel dazu arbeitete er als Regieassistent u.a. mit Claus Peymann, Thomas Langhoff und Christoph Schlingensief.
Er war seither viele Jahre als Regisseur an verschiedenen Häusern tätig, so inszenierte u.a. am Bayerischen Staatsschauspiel, Theater Essen, Theater Trier, Theater Augsburg, Staatstheater Nürnberg, Theater Osnabrück, Schauburg München, Kammeroper München und bei den Salzburger Festspielen.
Von 2018 bis 2020 arbeitete er als Stellvertretender Intendant, Chefdramaturg und Regisseur am Rheinischen Landestheater Neuss.
Seit 2017 inszeniert Alexander May die jährliche Arenashow des Kaltenberger Ritterturniers mit über 200 Mitwirkenden und 10.000 Zuschauern.
In Mayen möchte May das Musical „AIDA“ (Elton John und Tim Rice), als Jugendstück „Der talentierte Mr. Ripley (Patricia Highsmith) sowie als Schauspiel „Shakespeare in Love (Marc Normann und Tom Stoppart)“ und „Faust“ (Johann Wolfgang von Goethe) zeigen. Das Motto seiner ersten Spielzeit lautet dabei „Querköpfe“.
„Die Burgfestspiele sind das Highlight im Sommer – gerade in einem Jahr, in dem wir Pandemie-bedingt auf dieses Freilichtvergnügen verzichten müssen, freuen wir uns umso mehr, dass nun der Weg für die nächsten Jahre geebnet ist“, so die Mayener Stadtspitze mit Oberbürgermeister Wolfgang Treis, Bürgermeister Bernard Mauel, Beigeordneten Thomas Schroeder und der Beigeordneten Natascha Lentes.
... weiterlesenweniger

Entscheidung ist gefallen: Neue Intendanz für die Burgfestspiele 

 
Mayen. Alexander May heißt der Intendant der Burgfestspiele Mayen ab der Spielzeit 2022. In der gemeinsamen Sitzung des Haupt- und Finanzausschuss und des Kulturausschusses am 27.08.2020 ist die Entscheidung gefallen. 
Er tritt damit die Nachfolge von Daniel Ris an, dessen Intendanten-Tätigkeit mit Ablauf der Burgfestspiele 2021 enden wird. 
Alexander May, geboren 1970 in Trier, absolvierte zunächst eine Ausbildung zum Steinbildhauer und Steinmetz und arbeitete einige Jahre in diesem Beruf. 1999 gründete er die freie Theatergruppe „Fragment“, mit der er zahlreiche Produktionen in Berlin realisierte. Parallel dazu arbeitete er als Regieassistent u.a. mit Claus Peymann, Thomas Langhoff und Christoph Schlingensief.
Er war seither viele Jahre als Regisseur an verschiedenen Häusern tätig, so inszenierte u.a. am Bayerischen Staatsschauspiel, Theater Essen, Theater Trier, Theater Augsburg, Staatstheater Nürnberg, Theater Osnabrück, Schauburg München, Kammeroper München und bei den Salzburger Festspielen.
Von 2018 bis 2020 arbeitete er als Stellvertretender Intendant, Chefdramaturg und Regisseur am Rheinischen Landestheater Neuss.
Seit 2017 inszeniert Alexander May die jährliche Arenashow des Kaltenberger Ritterturniers mit über 200 Mitwirkenden und 10.000 Zuschauern. 
In Mayen möchte May das Musical „AIDA“ (Elton John und Tim Rice), als Jugendstück „Der talentierte Mr. Ripley (Patricia Highsmith) sowie als Schauspiel „Shakespeare in Love (Marc Normann und Tom Stoppart)“ und „Faust“ (Johann Wolfgang von Goethe) zeigen. Das Motto seiner ersten Spielzeit lautet dabei  „Querköpfe“. 
„Die Burgfestspiele sind das Highlight im Sommer – gerade in einem Jahr, in dem wir Pandemie-bedingt auf dieses Freilichtvergnügen verzichten müssen, freuen wir uns umso mehr, dass nun der Weg für die nächsten Jahre geebnet ist“, so die Mayener Stadtspitze mit Oberbürgermeister Wolfgang Treis, Bürgermeister Bernard Mauel, Beigeordneten Thomas Schroeder und der Beigeordneten Natascha Lentes.

Veröffentlicht am 13.08.20

FREUNDE DER BURGFESTSPIELE MAYEN E.V. SPENDIEREN NEUEN SCHAUKASTEN

Wieviel ärmer wäre unser Leben ohne die guten Freunde, die man in guten wie in schlechten Zeiten gerne an seiner Seite hat. Die Mayener Burgfestspiele dürfen sich froh und glücklich schätzen, gleich einen ganzen wohlgesonnenen Verein mit Freunden an ihrer Seite zu haben, auf den sie zählen können. Das Publikum kennt natürlich das hölzerne Verkaufshäuschen am Burgaufgang, wo es neben einem Lächeln auch Regencapes, Sitzkissen, Programmhefte, Fotos und allerlei Wissenswertes um die Burgfestspiele gibt. Alleine schon diese Präsenz ist für die Festspiele sehr wertvoll und nicht mehr wegzudenken.

Die Freunde der Burgfestspiele Mayen e.V. engagieren sich aber weit darüber hinaus. Sie haben, neben vielen anderen Aktionen, in den letzten Jahren auch immer wieder bei der Anschaffung wichtiger Technik für die Festspiele eine großzügige finanzielle Unterstützung geleistet. So wäre ohne den Verein eine Beschaffung neuer LED-Scheinwerfer und moderner Movinglights, eine Aufrüstung und Erneuerung der Licht- und Tonsteuertechnik sowohl auf der Hauptbühne in der Genovevaburg, als auch auf der Kleinen Bühne im Alten Arresthaus deutlich schwieriger gewesen. Der Unterstützung des Fördervereins der Festspiele ist es außerdem zu verdanken, dass das Technikteam beim Bühnenbildbau in den Wintermonaten im Kulturdepot nicht frieren muss und die Heizungsanlage dort erneuert werden konnte.

Neben der Unterstützung zur Sanierung der bestehenden Schaukästen am Godalminghaus haben die Freunde der Burgfestspiele jetzt auch einen neuen Schaukasten an der Kleinen Bühne im Alten Arresthaus möglich gemacht. Kurzum, ein Verein, der sich in großzügiger und unterstützender Weise für die Mayener Burgfestspiele einsetzt!
Dr. Lutz Grunwald, stellvertretender Vorsitzender des Vereins: „Wir freuen uns, die Burgfestspiele jedes Jahr bei investiven Maßnahmen unterstützen zu können und beabsichtigen dieses auch in der Zukunft nicht zu verändern.“ Oberbürgermeister Wolfgang Treis bedankte sich bei Dr. Grunwald für das großartige und nachhaltige Engagement des Vereins: „Die Freunde des Fördervereins sind eine wichtige Stütze der Burgfestspiele, ohne welche viele Maßnahmen und Aktionen in der Umsetzung nicht oder nur über einen längeren Zeitraum finanzierbar gewesen wären. Hierfür gilt mein herzlichster Dank an alle Mitglieder des Vereins.“

Bildunterschrift: (Foto: Jaqueline Blang/Stadt Mayen)

Oberbürgermeister Wolfgang Treis und der stellvertretende Vorsitzende Dr. Lutz Grunwald vor dem neu installierten Schaukasten der Burgfestspiele am Alten Arresthaus.
... weiterlesenweniger

FREUNDE DER BURGFESTSPIELE MAYEN E.V. SPENDIEREN NEUEN SCHAUKASTEN

Wieviel ärmer wäre unser Leben ohne die guten Freunde, die man in guten wie in schlechten Zeiten gerne an seiner Seite hat. Die Mayener Burgfestspiele dürfen sich froh und glücklich schätzen, gleich einen ganzen wohlgesonnenen Verein mit Freunden an ihrer Seite zu haben, auf den sie zählen können. Das Publikum kennt natürlich das hölzerne Verkaufshäuschen am Burgaufgang, wo es neben einem Lächeln auch Regencapes, Sitzkissen, Programmhefte, Fotos und allerlei Wissenswertes um die Burgfestspiele gibt. Alleine schon diese Präsenz ist für die Festspiele sehr wertvoll und nicht mehr wegzudenken.

Die Freunde der Burgfestspiele Mayen e.V. engagieren sich aber weit darüber hinaus. Sie haben, neben vielen anderen Aktionen, in den letzten Jahren auch immer wieder bei der Anschaffung wichtiger Technik für die Festspiele eine großzügige finanzielle Unterstützung geleistet. So wäre ohne den Verein eine Beschaffung neuer LED-Scheinwerfer und moderner Movinglights, eine Aufrüstung und Erneuerung der Licht- und Tonsteuertechnik sowohl auf der Hauptbühne in der Genovevaburg, als auch auf der Kleinen Bühne im Alten Arresthaus deutlich schwieriger gewesen. Der Unterstützung des Fördervereins der Festspiele ist es außerdem zu verdanken, dass das Technikteam beim Bühnenbildbau in den Wintermonaten im Kulturdepot nicht frieren muss und die Heizungsanlage dort erneuert werden konnte.

Neben der Unterstützung zur Sanierung der bestehenden Schaukästen am Godalminghaus haben die Freunde der Burgfestspiele jetzt auch einen neuen Schaukasten an der Kleinen Bühne im Alten Arresthaus möglich gemacht. Kurzum, ein Verein, der sich in großzügiger und unterstützender Weise für die Mayener Burgfestspiele einsetzt! 
Dr. Lutz Grunwald, stellvertretender Vorsitzender des Vereins: „Wir freuen uns, die Burgfestspiele jedes Jahr bei investiven Maßnahmen unterstützen zu können und beabsichtigen dieses auch in der Zukunft nicht zu verändern.“ Oberbürgermeister Wolfgang Treis bedankte sich bei Dr. Grunwald für das großartige und nachhaltige Engagement des Vereins: „Die Freunde des Fördervereins sind eine wichtige Stütze der Burgfestspiele, ohne welche viele Maßnahmen und Aktionen in der Umsetzung nicht oder nur über einen längeren Zeitraum finanzierbar gewesen wären. Hierfür gilt mein herzlichster Dank an alle Mitglieder des Vereins.“

Bildunterschrift: (Foto: Jaqueline Blang/Stadt Mayen)

Oberbürgermeister Wolfgang Treis und der stellvertretende Vorsitzende Dr. Lutz Grunwald vor dem neu installierten Schaukasten der Burgfestspiele am Alten Arresthaus.

Veröffentlicht am 13.08.20

„Mogli“ und „Piccolo“, „Herr Mon“ und natürlich – „Rocky“! Wer in den letzten zwei Jahren bei uns war, der hat ihn sicher auf der Bühne bewundert: Marius Schneider. Auch er sendet einen Video-Gruß nach Mayen. Und wir freuen uns jetzt schon darauf ihn im kommenden Sommer in der „Pension Schöller“ und in „Die Schöne und das Biest“ wiederzusehen. ... weiterlesenweniger

Comment on Facebook

Besser kann man es nicht sagen, Marius Was wäre die Welt ohne Kultur und ihre Kulturschaffenden.... es ist ein kostbares Gut, das nach Erhalt schreit. Das geht nur, wenn es während der Zeit der Krise finanziell unterstützt wird- so, dass es danach wieder uns stützen und herausheben kann... Ich halte es mal mit Picasso: 🎭 Kunst ist dazu da, den Staub des Alltags von der Seele zu wischen. Damit es so bleibt, fordert es gemeinsame Kraft. Auf ein Neues spätestens im nächsten Jahr und - es war mir eine Freude, dich bei uns zu haben

Veröffentlicht am 13.08.20

BURGFESTSPIELE IM LIVE-STREAM

Dritte Live-Übertragung der MY-Gemeinschaft

Am Freitag den 21. August um 19 Uhr ist es so weit. Nach „Live cooking music“ und „Wein und Käse“ präsentiert die MY-Gemeinschaft in Zusammenarbeit mit Concept Event ihren dritten Live-Stream. Intendant Daniel Ris wird gemeinsam mit Marty Jabara und Wiebke Isabella Neulist im Studio in Koblenz zu Gast sein. Im Interview mit Moderator Chris Kub berichten sie von der Situation der Künstlerinnen und Künstler in Zeiten von Corona und geben eine spannende Vorschau auf das Programm der Burgfestspiele 2021. Natürlich werden Marty Jabara, musikalischer Leiter von „Der Kleine Horrorladen“ und „The Rocky Horror Show“ und Wiebke Isabella Neulist dazu auch ein musikalisches Programm vom Feinsten beisteuern: vom französischen Chanson über bekannte Musical-Hits bis hin zu einem ersten Vorgeschmack auf die neue Produktion „Carmen“. Und die „Magenta“ aus „Rocky“, wird es sich sicher nicht nehmen lassen auch noch etwas aus dem Hit-Musical des vergangenen Sommers zu singen.

Wer also den Auftritt am Samstag den 25. Juli auf dem Marktplatz versäumt hat, bekommt nun eine zweite Chance und kann ganz gemütlich von zuhause aus live dabei sein. Und wer die wunderbaren Lieder einfach noch einmal erleben möchte natürlich auch. Die Live-Übertragung ist sowohl auf der Facebook-Seite „I love Mayen“ als auch und auf dem neuen YouTube-Kanal „I love Mayen“ zu sehen. Weitere Informationen zu den Mayener Burgfestspielen finden sich auf der Homepage: www.burgfestspiele-mayen.de.

Bildunterschrift: M. Jabara, W.I. Neulist am 25.07. auf dem Marktplatz in Mayen ©Helmut von Scheven
... weiterlesenweniger

BURGFESTSPIELE IM LIVE-STREAM

Dritte Live-Übertragung der MY-Gemeinschaft

Am Freitag den 21. August um 19 Uhr ist es so weit. Nach „Live cooking music“ und „Wein und Käse“ präsentiert die MY-Gemeinschaft in Zusammenarbeit mit Concept Event ihren dritten Live-Stream. Intendant Daniel Ris wird gemeinsam mit Marty Jabara und Wiebke Isabella Neulist im Studio in Koblenz zu Gast sein. Im Interview mit Moderator Chris Kub berichten sie von der Situation der Künstlerinnen und Künstler in Zeiten von Corona und geben eine spannende Vorschau auf das Programm der Burgfestspiele 2021. Natürlich werden Marty Jabara, musikalischer Leiter von „Der Kleine Horrorladen“ und „The Rocky Horror Show“ und  Wiebke Isabella Neulist dazu auch ein musikalisches Programm vom Feinsten beisteuern: vom französischen Chanson über bekannte Musical-Hits bis hin zu einem ersten Vorgeschmack auf die neue Produktion „Carmen“. Und die „Magenta“ aus „Rocky“, wird es sich sicher nicht nehmen lassen auch noch etwas aus dem Hit-Musical des vergangenen Sommers zu singen. 

Wer also den Auftritt am Samstag den 25. Juli auf dem Marktplatz versäumt hat, bekommt nun eine zweite Chance und kann ganz gemütlich von zuhause aus live dabei sein. Und wer die wunderbaren Lieder einfach noch einmal erleben möchte natürlich auch. Die Live-Übertragung ist sowohl auf der Facebook-Seite „I love Mayen“ als auch und auf dem neuen YouTube-Kanal „I love Mayen“ zu sehen. Weitere Informationen zu den Mayener Burgfestspielen finden sich auf der Homepage: www.burgfestspiele-mayen.de.

Bildunterschrift: M. Jabara, W.I. Neulist am 25.07. auf dem Marktplatz in Mayen ©Helmut von Scheven

Veröffentlicht am 06.08.20

RESTKARTEN FÜR LITERARISCHE WANDERUNG

Festspiel-Extra der Burgfestspiele

Die Burgfestspiele Mayen senden ein weiteres kulturelles Lebenszeichen. Gemeinsam mit dem Kooperationspartner Rhein-Mosel-Eifel-Touristik präsentieren sie in diesem Sommer unter Gewährleistung der geltenden Abstands- und Hygieneregeln ein neues Programm. Intendant Daniel Ris trägt auf der geführten Wanderung seine ganz persönliche Märchenauswahl vor.

Zu traumhaft schönen Ausblicken genießt die Wandergruppe romantische, poetische und gruselige Volksmärchen und überraschende Märchentexte berühmter Autoren. Für die Wanderung am Sonntag den 23. August auf dem Traumpfädchen „Sayner Aussichten“ gibt es noch wenige Restkarten.

Treffpunkt ist bis 14:00 Uhr am Parkplatz des Traumpfädchens in der Koblenz-Olper-Straße 167 in Sayn. Tickets gibt es zum Preis von 10 Euro bei der Vorverkaufskasse der Burgfestspiele im Bell Regional, Touristikcenter, Rosengasse 5, 56727 Mayen sowie unter der Ticket-Hotline: 02651-494944 oder per Mail an tickets@touristikcenter-mayen.de.

Bildunterschrift: Literarische Wanderung © Mareike Munsch
... weiterlesenweniger

RESTKARTEN FÜR LITERARISCHE WANDERUNG

Festspiel-Extra der Burgfestspiele

Die Burgfestspiele Mayen senden ein weiteres kulturelles Lebenszeichen. Gemeinsam mit dem Kooperationspartner Rhein-Mosel-Eifel-Touristik präsentieren sie in diesem Sommer unter Gewährleistung der geltenden Abstands- und Hygieneregeln ein neues Programm. Intendant Daniel Ris trägt auf der geführten Wanderung seine ganz persönliche Märchenauswahl vor. 

Zu traumhaft schönen Ausblicken genießt die Wandergruppe romantische, poetische und gruselige Volksmärchen und überraschende Märchentexte berühmter Autoren. Für die Wanderung am Sonntag den 23. August auf dem Traumpfädchen „Sayner Aussichten“ gibt es noch wenige Restkarten. 

Treffpunkt ist bis 14:00 Uhr am Parkplatz des Traumpfädchens in der Koblenz-Olper-Straße 167 in Sayn. Tickets gibt es zum Preis von 10 Euro bei der Vorverkaufskasse der Burgfestspiele im Bell Regional, Touristikcenter, Rosengasse 5, 56727 Mayen sowie unter der Ticket-Hotline: 02651-494944 oder per Mail an tickets@touristikcenter-mayen.de.

Bildunterschrift: Literarische Wanderung © Mareike Munsch

Veröffentlicht am 04.08.20

Es wird wieder Zeit für einen Video-Gruß aus unserem Ensemble!
Saskia Kästner hat uns bereits als Wirtin im „weißen Rössl“ und als Schlange Kaa im „Dschungelbuch“ mühelos um den Finger gewickelt. Im kommenden Sommer wird sie in der „Pension Schöller“ und in „Die Schöne und das Biest“ für komödiantischen Glanz sorgen. Nicht verpassen!
... weiterlesenweniger

Comment on Facebook

Und wir freuen uns ganz riesig auf dich

Weiterlesen